StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenPfotenboardLogin
Wilkommen
Unser Forum hat einen Gastaccount, mit dem du dich gerne einloggen kannst.


Nutzername: Warrior
Passwort: Warriorcats

Hinterlasse doch einen Eintrag in unserem Gästebuch. Wir würden uns sehr darüber freuen.

Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 32 Benutzern am Sa 12 Mai - 13:14
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Nox [Werbung]
Di 25 Aug - 13:56 von Gast

» Der FeuerClan
Sa 15 Aug - 15:18 von Warrior

» Warrior Cats Super Forum/RPG
Mo 3 Aug - 14:45 von Warrior

» TRS The Rising Souls
Do 23 Apr - 16:00 von Gast

» Frozen Silence
Do 16 Apr - 19:06 von Gast

» Dark Souls|Eine düstere Welt
So 8 März - 19:06 von Gast

» Light and Darkness - Neustart
So 8 März - 19:05 von Gast

» Aktiv?
So 22 Feb - 3:14 von Dämonenherz

» Law of Warrior
So 18 Jan - 22:21 von Gast

Blutstern
 
Sprenkelstern
 
Funkenstern
 
Beerenherz
 
Nebelpfote
 
Rauchblume
 
Himbeerblatt
 
Diamantenschimmer
 
Flammenschweif
 
Tautropfen
 

Austausch | 
 

 SturmClan Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Spielleitung

avatar

Der Teamaccount


BeitragThema: SturmClan Lager   So 18 Nov - 20:15





Links: Plot: [x]
Postfarben: [x]
Regelwerk: [x]
Steckbriefe: [x]
Hierarchie: [x]
Aufbau: Im ehemaligen WindClan Territorium hat sich nun der robuste SturmClan nieder gelassen. Da es hauptsächlich aus freiem Feld besteht, gibt es nicht viele Versteckmöglichkeiten. Die Katzen des SturmClans haben sich aber auf die lautlose Jagd spezialisiert und sind der schnellste Clan von allen, weshalb die Jagd auch nicht allzu schwer für sie ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blutstern

avatar

Anführerin des Sturmclans


BeitragThema: Re: SturmClan Lager   Mo 19 Nov - 20:27



Es waren erst drei Tage vergangen, und doch stand Blutstern mit vor Stolz geschwellter Brust vor ihrem Clan.
Sie hatte alle Katzen gerufen, um ihnen eine wichtige Nachricht zu überbringen.
Als Blutstern Tara bat, nach vorne zu treten, folgte diese ihren Worten mit großer Scheu.
Schüchtern und auf zarten Tatzen stand die Kätzin nun dort und Blutstern konnte ihre Bedenken gut nachvollziehen.
Immerhin war sie letztendlich noch eine Streunerin, die den Clan unterstützt hatte.

"Heute Nacht hat mich der SternenClan zu sich gerufen. Ich traf mich mit Ahnen auf einer Blumenwiese. Die Farben dort waren kaum zu erkennen, wie von den Dämpfen eines Feuers verhüllt und eine Katze vergangener Zeiten sagte mir, das der SturmClan einen Heiler benötigt."

Blutstern hielt für einen Moment inne und ließ ihre Worte auf den Clan wirken, dann fuhr sie fort:

"Geister der Ahnen, ihr kennt jede Katze beim Namen. Ich bitte euch, nehmt den Namen jener Katze, die hier vor euch steht, zurück, denn er steht nicht mehr für das, was sie jetzt ist.
Als Anführer dieses Clans und mit der Einwilligung unserer Kriegerahnen gebe ich dieser Katze einen neuen Namen: Von nun an soll sie Rauchblume heißen.
Rauchblume hat sich als eine sehr fähige Katze in einer schweren Situation bewiesen. Sie hätte nicht für uns im Krieg kämpfen müssen, doch sie tat es ohne jeglichen Zweifel."


Zuletzt wandte sich Blutstern direkt an die Katze, die nun nicht mehr Tara heißen sollte.
"Nimmst du deinen neuen Namen an, oder willst du ohne uns weiter leben?"

Ich glaube, ich kenne deine Antwort, doch man kann nie wissen...

Gespannt wartete Blutstern auf die Antwort der Kätzin.





{Versammlung im Lager || Umbenennung Tara}

........................................................

My heart's so lost in all the chaos. It's got me crazy.You are the star of my daydreams. Everything you are is my reverie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rauchblume

avatar

Heiler des Sturmclans


BeitragThema: Re: SturmClan Lager   Mo 19 Nov - 20:57

scham und angst


Bei den Worten der Anführerin stand Tara die Verwirrung ins Gesicht geschrieben. Sollte sie etwa zur Kriegerin ernannt werden? Tara war gerade im Begriff, nachzufragen, doch ihr Verstand belehrte sie zeitig eines Besseren. Blinzelnd sah Tara sich um. Eine Reihe fremder Augenpaare musterte sie. Nervös trat Tara von einer Pfote auf die andere, ihre Knie drohten nachzugeben, doch sie blieb standhaft. Ihre Stimme klang zittrig, als sie antwortet, trotzdem sprach sie klar:
»Möge der SturmClan viele Blattwechsel meine Heimat sein!«
Die Ehrlichkeit in ihrer Stimme war nicht zu verkennen. Sie klang rein und respektvoll. In ihren Augen schimmerte ein nie da gewesener Funke Hoffnung. Diese Möglichkeit würde sie nicht ungenutzt lassen, sie würde für diesen Clan kämpfen, oder sterben.
Ihr Herzschlag dröhnte in ihren Ohren und das Blut stieg ihr in den Kopf und pulsierte. Erwartungsvoll erregt, betrachtete Tara die Anführerin. Sie ist so anmutig, schwärmte die Kätzin leicht verlegen.


.:nervös - antwortet - betrachtet Blutstern:.

........................................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast

avatar

Gast


BeitragThema: Re: SturmClan Lager   Mo 19 Nov - 21:29

Eschenpfote saß zwischen den Katzen, wirkte dabei beinahe ein wenig verschüchtert. Noch kannte er nicht alle Gesichter des Clans, viele waren ihm fremd und manche konnte er noch immer nicht genau einschätzen. Doch wozu machte er sich sorgen? Wer sollte ihm in seinem eigenen Clan etwas Böses wollen?!
Für einen flüchtigen Augenblick verlor er sich in seinen Gedanken, ehe er energisch den Kopf schüttelte und sich selbst harsch zur Ordnung rief. Es half ihm nicht den unbekannten Gesichtern seines Clans zu misstrauen. Er war, soweit er sich erinnern konnte, noch nicht sehr lange in diesem Clan, hatte womöglich die Bekanntschaften auch nur vergessen, doch das spielte keine Rolle. Dies war sein Clan un diesem würde seine volle Loyalität gehören!

Nun doch ein wenig neugierig reckte der Schüler seinen Hals, um sowohl Blutstern als auch Tara, so wie sie bisher genannt worden war, besser sehen zu können.
Ein warmes Kribbeln entstand in seiner Brust, als er die beiden beobachtete. Freudig schnippte sein Schwanz über den Boden. Er freute sich für Tara. Er mochte die Kätzin und dass sie nun als Heilerin bei ihnen bleiben sollte, konnte nur Gutes für den Clan mit sich bringen.

[ sitzt bei anderen Katzen | verfällt in Gedanken | ruft sich zur Ordnung | freut sich für Tara]
Nach oben Nach unten
Beerenherz

avatar

Kriegerin des Sturmclans


BeitragThema: Re: SturmClan Lager   Di 20 Nov - 16:45

Beerenherz sah in die vielen Gesichter die ihr in den letzten Tagen so vertraut geworden waren. Sie würde dem SturmClan an der Seite stehen und ihn mit in Schlachten begleiten, selbst wenn sie dafür ihr Leben geben müsste! Ihr Blick schweifte wieder über die Katzen.Dann blieb ihr Blick an Rauchblume hängen die oft genug bewiesen hatte das sie das Zeug für eine gute ClanKatze hatte , sie hatte so gut wie jede andere Katze gekämpft. Beerenherz freute sich für sie das sie jetzt einen Platz im SturmClan gefunden hatte.
Sie ging auf Rauchblume zu die schon von Glückwünschen zu ihrem Kriegernamen überschüttet wurde und rief ebenfalls ihren Namen,"Rauchblume, Rauchblume"!
Sie würde dem SturmClan eine gute Heilerkatze sein und ihm noch viele weitere gute Dienste erweisen. Das ist auch mein Dienst und meine meine Zukunft dem Clan zu dienen und es ist egal was es mit sich bringen wird!



[ Sitz bei den anderen Katzen | Beglückwünscht Rauchblume | freut sich für Tara]

........................................................



Signatur und Ava von Nachtüü <33
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats-heart.forumieren.com/
Dämonenherz

avatar

Krieger des Sturmclans


BeitragThema: Re: SturmClan Lager   Di 20 Nov - 21:02


Am Rand der Versammlung saß Dämonenherz neben seiner Schwester Beerenherz. Voller Abscheu betrachtete er die Streunerin Tara.
Was tut diese WindClan Anführerin da?! Ernennt sie sie etwa zum Heiler!?
Verachtung machte sich in Dämonenherz' Körper breit. Eine Streunerin war eine Streunerin und keine Clankatze!
Als Beerenherz anfing zu jubeln spürte er Verachtung seiner Schwester gegenüber, doch er nahm er es ihr nicht übel. Die Familie war das einige, dem Dämonenherz verzeihen konnte.
Plötzlich durchzuckte ein Schmerz den Körper des Kriegers. Etwas, dass er kaum kannte kam plötzlich über ihn! Das war ihm vollkommen unbekannt...
Ich denke ich muss mal zu dieser Tarablume... Tarablume? Tarapelz? Tarablüte? Taraschweif? Hm.. Taraschweif ist gut!
Dann stand Dämonenherz langsam auf und ging voller Schmerz zum Heilerbau und setzte sich vor dessen Eingang.

{ Guckt zu | Spürt Verachtung | Spürt plötzlich Schmerz vom vergangen Krieg | Verlegt einen Namen für Tara | Setzt sich vor den Heilerbau }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rauchblume

avatar

Heiler des Sturmclans


BeitragThema: Re: SturmClan Lager   Mi 21 Nov - 8:22

stolz und vorsicht


Etwas beschämt sah Rauchblume sich um. Der Ruf ihres Namens neuen Namens machte sie stolz, doch die Tatsache, dass sie nun alle anstarrten, machte sie nervös. Nein, das war eine Heilerzeremonie, das spürte sie. Leicht angespannt sah Rauchblume sich um. War die Zeremonie nun vorbei? Noch während sie sich diese Frage stellte sah sie aus dem Augenwinkel, dass ein Kater vor ihrem Bau saß. Mein Bau!, träumte die Heilerin. Trotzdem wagte sie es nicht, zu ihrem neuen Bau zu gehen, um sich um den Kater zu kümmern. Obwohl sie ihm seine schmerzen ansah, versuchte sie kein Mitleid zu zeigen. Als Heilerin würde sie ihr Leben lang Leid und Krankheiten sehen, sie musste sich an den Gedanken gewöhnen. Und sie würde nicht jeden ihrer Patienten retten können. Aber ich werde es versuchen...
Ein zaghaftes Lächeln durchzog Rauchblumes Gesicht und sie schnurrte laut. Der Gedanke, dass sie das erreicht hatte, was sie ewig wollte - Heilerin des SturmClans sein - war ihr eine genüssliche Genugtuung.
Tja Mama, du hast nie an mich geglaubt. Jetzt siehst du ja, was ich erreichen kann ohne dich. Deine kleine Tara existiert nicht mehr, hier ist nur noch die standhafte Rauchblume.


.:ist stolz - sieht einen Kater vor ihrem Bau - weiß nicht, ob die Versammlung vorüber ist - denkt nach:.

........................................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blutstern

avatar

Anführerin des Sturmclans


BeitragThema: Re: SturmClan Lager   Mi 21 Nov - 13:37



Mit Freuden betrachtete Blutstern, wie Rauchblume herzlich vom Clan aufgenommen wurde.
Sie hat ihren Platz gefunden und das ist gut so.

Blutstern schritt auf die Kätzin zu und redete mit einer warmen Stimme zu ihr.
"Ich vertraue darauf, dass du deine Aufgabe gut machen wirst. Du kannst stolz auf dich sein und sollte es Probleme geben, kannst du dich ruhigen Gewissens an mich wenden.
Und jetzt folge deinem Instinkt, lass Dämonenherz nicht warten."


Die Anführerin konnte die Unsicherkeit von Rauchblume in diesem Moment gut verstehen. Es war die erste Zeremonie, der die neue Heilerin beiwohnte. Mit diesen Worten hatte Blutstern die Kätzin jedoch eindeutig entlassen und Rauchblume konnte ihren Aufgaben nachkommen.

Blutstern selbst zog es nun vor, sich aus dem Pulk von Katzen zu entfernen.

Winterpelz wird wohl bald die Patrouillen einteilen. Es wird Zeit, dass sich wieder Normalität in unseren Reihen einfindet.

Ein Blick von Blutstern streifte mal wieder über den Haufen von Frischbeute. Es kann nie genug sein., dachte sie bloß.



{Spricht mit Rauchblume || beendet somit die Zeremonie || schaut Frischbeute an}

........................................................

My heart's so lost in all the chaos. It's got me crazy.You are the star of my daydreams. Everything you are is my reverie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rauchblume

avatar

Heiler des Sturmclans


BeitragThema: Re: SturmClan Lager   Mi 21 Nov - 17:57

selbstsicherheit und dankbarkeit


Erleichtert seufzte Rauchblume, als sie sah, wie Blutstern auf sie zu kam. Die Wärme in ihrer Stimme beruhigte sie und ihre Worte machten ihr Mut und Zuversicht. Dankbar blinzelte sie ihre neue Anführerin an und nickte schüchtern. Nachdem Blutstern weitergegangen war, sah die Heilerin sich ehrfürchtig um. Dämonenherz. So heißt er. Ich sollte zu ihm gehen. Noch beim Denken setzte sich die Kätzin in Bewegung und steuerte auf ihren Bau zu, vor dem der bunte Kater mit schmerzverzerrtem Gesicht saß. Sie nickte ihm respektvoll zu, als sie an ihm vorbei ging und wies dem Krieger mit einem Schnippen des Schwanzes an, ihr zu folgen.
»Ich weiß nicht, welche Kräuter mir fehlen und, ob ich geeignete für deine Wunde an der Flanke habe«,
miaute Rauchblume mit stolzem Unterton, weil sie von der Wunde gesprochen hatte, ohne, dass der Kater etwas davon gesagt hatte. Die Wunde ist ja kaum zu übersehen, geschweige denn zu über riechen. Sie ist infiziert!, dachte die Kätzin stutzig. Leise vor sich her murmelnd tapste sie in ihre Kräuterkammer im hinteren Teil des Baus und durchsuchte, die völlig durcheinander gewühlten Kräuter. Ginster ist nicht sehr effektiv, aber es ist das einzige Mittel, dass ich momentan da habe, stellte Rauchblume enttäuscht in Gedanken fest und nahm ein paar der Blütenblätter. Beim Gehen zerkaute sie die Blätter zu einem festen Brei.
»Ich muss dir das auf deine Flanke legen«,
ordnete sie mit fester Stimme an. Sie war selbst ein wenig über sich verwundert, dass sie so ernst sein konnte. Freundlich blinnzelte sie Dämonenherz an und versuchte durch ihren vollen Mund leicht zu lächeln.


.:ist Blutstern für ihre Worte dankbar - geht zu Dämonenherz - will seine Wunde behandeln:.

........................................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dämonenherz

avatar

Krieger des Sturmclans


BeitragThema: Re: SturmClan Lager   Mi 21 Nov - 18:18


Mit Verblüffung sah der Krieger die neue Heilerin an. War sie vielleicht doch mehr als einfach nur eine Streunerin?
Wenigsten macht sie ihren Job vernünftig, dachte er grimmig.
Er legte sich Wortlos auf die nicht verletzte Flanke.
Deine Kräuter sehen ja höchst geordenet & vollständig aus, sagte er mit seiner, wie immer, monotonen Stimme.
Er erinnerte sich zurück, als es sich zu der Wunde trug, dass Pechwasser ihn zum ersten Mal richtig bluten lassen hat. Das hat Dämonenherz wirklich verblüfft, denn durch seinen übertrieben übertrainierten Körper kommen kaum Krallen durch.
Kann ich heute noch jagen oder auf Patrouille gehen?, fragte er. Er wollte nicht den ganzen Tag auf dem faulen Fell liegen.


{ Denkt über "Taraschweif" (Rauchblume) nach | Legt sich auf die Flanke zur Behandlung | Denkt an den Krieg zurück | Will noch auf Patrouille }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rauchblume

avatar

Heiler des Sturmclans


BeitragThema: Re: SturmClan Lager   Mi 21 Nov - 18:31

stur und schüchtern


Mit Verblüffung sah Rauchblume den Kater an. Sie hatte ihn anders eingeschätzt. Die Vergangenheit hinterlässt anscheinend nicht nur bei mir Spuren. Mit einem zurückhaltendem Schnurren sah die Heilerin den liegenden Kater an.
»Ja, mein Vorgänger schien Ordnung wahrhaftig zu lieben«,
foppte sie. Ein letztes Mal kaute sie auf dem Ginster, dann legte sie den Breiumschlag auf die Wunde des Kriegers. Sie betrachtet die tiefen Risse, die sich über seine Flanke zogen. Als hätte ein Bär seine Pranken daran vorbei gezogen. Rauchblume dachte ängstlich an den Krieg zurück. Sie sah die Schülerin vor sich, die sie um Hilfe gebeten hatte. Das Blut floss aus ihren Wunden und die Angst war ihr in die Augen geschrieben. Wie hat Dämonenherz den Krieg wohl erlebt?, fragte sich die Tigerkätzin. Fragen wollte sie jedoch nicht, dazu war sie zu schüchtern. Tara war nie schüchtern.
»Heute wirst du nirgendwo mehr hingehen. Du bleibst über Nacht bei mir. Ich werde gleich Kräuter suchen gehen und mich dann um deine Infektion kümmern.«
Sturheit spiegelte sich in Rauchblumes Stimme wider und sie sah den Krieger mit ernster Miene an. Seine monotone Stimmlage hatte sie wenig beeindruckt. Genau jetzt musste sie zeigen, dass sie diesem Posten würdig war.


.:ist verblüfft - spricht - verarztet Dämonenherz - erinnert sich an den Krieg - weist dem Krieger etwas an:.

........................................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dämonenherz

avatar

Krieger des Sturmclans


BeitragThema: Re: SturmClan Lager   Mi 21 Nov - 18:51


Ein kurzer Stich des Schmerzes durchzuckte den Krieger. Er sah die Heilerin an. Sie sah nachdenklich an.
Denkst du auch an den Krieg zurück?, fragte er, doch veränderte seine Tonlage nicht, welche noch immer Monoton blieb.
Dann sagte Rauchblume etwas davon, dass Dämonenherz im Heilerbau bleiben muss. Der Krieger sprang blitzartig auf. Der Schmerz schoss wieder durch seinen Körper. Er ignorierte den Stich und fleschte die Zähne.
Ich bleibe nicht unnütz im Heilerbau liegen! Wenn ich schon hier bleiben soll, dann lass mich wenigstens mit dir auf Kräutersuche gehen. Alleine gehen währe dumm, knurrte der Krieger.
Nur der Gedanke daran, unnützlich rumzuliegen machte ihn wütend. Er hasste es. Das war auch der Grund, warum er eine Schülerin angenommen hatte, obwohl er kleine Katzen ebenfalls hasste. Untätigkeit kam für Dämonenherz heute nicht in Frage.
Nicht am 3. Tag im neuen Lager..., dachte er aggressiv.


{ Sieht dass Rauchblume nachdenklich ist | Fragt sie nach dem Krieg | Wird wütend & aggressiv | Will mit Kräuter suchen gehen | Denkt über Untätigkeit nach }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rauchblume

avatar

Heiler des Sturmclans


BeitragThema: Re: SturmClan Lager   Mi 21 Nov - 19:26

wut und naivität


Voller Entsetzen starrte Rauchblume den Kater an. Sie war Wut nicht gewohnt. Mit leicht unterdrücktem Keuchen miaute sie:
»Nein! Du bleibst hier und ruhst dich aus. Mir ist egal, was du hasst, oder nicht willst. Wenn du das Lager verlässt kann deine Wunde zu eitern beginnen.«
Nach und nach ging ihre Stimme von einem sanften Flüsterton in ein verächtliches Fauchen über. Wutentbrannt ging Rauchblume vor dem Krieger auf und ab. Angestrengt dachte die Kätzin nach. Wie überzeuge ich einen Sturkopf vom Gegenteil seiner Sicht? Die Kätzin blieb vor dem Kater stehen und ging mit ihrem Gesicht bis kurz vor seins.
»Du kämpfst gerade gegen den Tod an. Es mag eine kleine Wunde sein, aber ein kleiner Fuchs wird auch mal groß und bringt Tod. Denk nach Dämonenherz!«
Mit der Schärfe einer Kralle sprach sie diese Worte aus. Sie war wütend. Wie konnte eine Katze nur so naiv sein?


.:ist entsetzt - redet auf den Kater ein - ist wütend:.

........................................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dämonenherz

avatar

Krieger des Sturmclans


BeitragThema: Re: SturmClan Lager   Mi 21 Nov - 20:32


Die Mine des Kriegers lockerte sich und sah der Kätzin nach, wie sie auf und ab ging und Dämonenherz eine Standpaucke hielt, dass sich seine Wunde verschlimmern könnte.
Mir ist neu, dass sich jemand um mich sorgt.., dachte er.
„Und hier langweile ich mich zu Tode. Rauchblume, ich bin schon mit blutigen Wunden von Dachen, Füchsen sogar Hunden auf Patrouille gegangen und ich lebe noch. Außerdem solltest du selbst nicht allein durch das Territorium wandern. Es könnten ja Hasen dort herumhoppeln, die dich töten wollen!”, zum Ende hin fing der Krieger an die Ernsthaftigkeit in seiner Stimme zu verschwinden und die Ironie kam hoch. Während er redete ahmte er der Heilerin nach und lief auf und ab.
Dann blieb er nah an dem Gesicht von Rauchblume stehen und hauchte: „Und wenn ich vor langweile sterben würde währe das nicht gut, oder Taraschweif?”


{ Ahmt Rauchblume nach | Will nicht im Lager bleiben }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rauchblume

avatar

Heiler des Sturmclans


BeitragThema: Re: SturmClan Lager   Mi 21 Nov - 21:20

zweifel und unsicherheit


Raucjblume verrengte die Augen zu schmalen Schlitzen. Sie war Verachtung gewohnt, aber das war sogar für sie neu. Sie fauchte wütend und murmelte leise Fluche vor sich her. Ohne groß darüber nachzudenken, verließ sie den Bau und peitschte dabei verärgert mit dem Schweif.
»Ich gehe Kräuter sammeln. Du bist gekommen, damit ich dir helfe, dann lass mich dir auch helfen und bleib hier!«
Rauchblumes Stimme war ruhig und sie klang bestimmt. Keine Anzeichen von Fauchen. Ich reiß ihm den Schwanz ab, wenn er meinen Bau verlässt, malte sich die Heilerin ihre Reaktion auf einen leeren Bau aus. Mit großen Schritten ging Rauchblume gen Lagerausgang, entschied sich dann jedoch um. Zweifel überkamen sie. War sie vielleicht doch keine geeignete Heilerin? Bemüht ruhig zu bleiben, schlug sie die Richtung zu Blutstern Bau ein. Ihr Herzschlag hämmerte gegen ihre Schädeldecke, der Druck stieg mit jedem Schritt, mit jedem Atemzug, mit jedem Herzschlag. Es fiel ihr schwer. Sie war gerade zur Heilerin ernannt worden und hatte schon Streit mit einem Clan-Kamerad. Bin ich wirklich so eine Heuchlerin?
»B-Blutstern?!,
rief Rauchblume kleinlaut. Ihre Stimme klang matt und deprimiert. Ihre Augen starrten trüb auf einen unerkennbaren Punkt. War der Kampf umsonst?«


.:verlässt den Bau - spricht noch zu Dämonenherz - will das Lager verlassen - ändert ihre Meinung - ist verzweifelt - geht zu Blutstern:.

........................................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dämonenherz

avatar

Krieger des Sturmclans


BeitragThema: Re: SturmClan Lager   Mi 21 Nov - 21:56


Hinterher ist sie keine Heilerin mehr und ich muss sie im Kriegerbau ertragen, überlegte Dämonenherz.
Hey, Taraschweif!, rief S
Dämonenherz Rauchblume zu. Er sah sie vor dem Anführerbau. Dann wollte der Kriege zu der Heilerin rennen, brach jedoch zusammen. Mühsam stand er auf und lief weiter zur Heilerin.
Bei ihr angekommen brach der Kater wieder zusammen.
„Du bist eine gute Heilerin... Lass dich nicht von so einer dummen Katze wie mir verunsichern“, sprach er vom Boden. Dann stemmte er sich wieder auf die Beine.
„Bleib Heilerin!”
Nun bereute er zum ersten Mal seine Sturheit. Normalerweise hätte Dämonenherz das nicht, aber irgendwas an Rauchblume mochte er.
„Wenns sein muss, bleib ich auch im Heilerbau, wenns sein muss.”
Zum ersten Mal, seit der denken kann, sah er eine Katze nett an.



{ Rennt zu Rauchblume | Fällt mehrere Male hin | Will Rauchblume als Heilerin gehalten }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blutstern

avatar

Anführerin des Sturmclans


BeitragThema: Re: SturmClan Lager   Mi 21 Nov - 21:59


Die Anführerin des SturmClans hielt sich nun schon längere Zeit in ihrem Bau auf. Sie hatte sich rechtzeitig aus der Menge von Katzen entfernt, ohne auch nur ein kleines Zeichen von Schwäche zu zeigen. In ihrem Bau konnte sie endlich die Maske fallen lassen, ohne um ihren Status bangen zu müssen.

Was ist nur los mit mir? So etwas... so hab ich mich noch nie gefühlt...

Blutstern fühlte sich nicht sonderlich gut und verlor ihre Orientierung. Sie versuchte, sich zu konzentrieren und ihre Sinne wach zu halten. Ihr wurde schwummrig und sie hatte das Gefühl, jeden Moment den Boden unter den Füßen zu verlieren.

"Blutstern?"

Als die Kätzin ihren Namen vernahm, konnte sie sich wieder sammeln. Ihr Blick klärte sich und sie wurde wieder aufmerksam.
Blutstern schluckte schwer, versicherte sich, dass es ihr wieder besser ging.
Es ist Ta.... Rauchblume. Ist etwas passiert?

Kurz darauf hörte Blutstern noch Dämonenherz' Stimme.

Mit wackligen Schritten ging sie aus ihrem Bau.

"Ist etwas passiert?", fragte Blutstern die beiden Katzen dann.



{ist im Bau || fühlt sich schlecht || ruft Rauchblume herein}

........................................................

My heart's so lost in all the chaos. It's got me crazy.You are the star of my daydreams. Everything you are is my reverie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rauchblume

avatar

Heiler des Sturmclans


BeitragThema: Re: SturmClan Lager   Do 22 Nov - 17:41

verwirrung und schamgefühlet


Die Verwirrung schien Rauchblume ins Gesicht geschrieben. Sie sah Dämonenherz voller Desorientiertheit und Gefühlschaos an. Mit weichen Knien ging sie einen Schritt auf den Krieger zu und stützte ihn, um ein weiteres Zusammenbrechen zu umgehen. Als Blutstern aus ihrem Bau trat und fragte, was passiert sei, wusste die Heilerin anfangs nicht recht, was sie antworten sollte. Sie hatte sich viel schnell aufgegeben und die Flinte ins Korn geworfen. Leicht beschämt sah die Kätzin ihrer Anführerin in die Augen. Irrte sie sich, oder war Blutstern leicht benommen. Sie ist mit den Gedanken in einer ganz anderen Sphäre, dachte sie. Wie sollte sie ihr erklären, dass sie ihre Aufgabe als Heilerin nicht gemeistert hatte? Ängstlich begann sie zu sprechen:
»Ich-ich denke, dass sich die Sache geklärt hat. Tut mir leid, dass ich deine kostbare Zeit so verschwnde, Blustern.«
Sie klang bestürzt. Bestimmt war die Anführerin nun enttäuscht von ihr. Mama hatte recht - ich werde es ne zu Etwas bringen. Ein Gedanke, der die Heilerin zu tiefst erschütterte. Mit qualvollen Augen betrachtet sie Dämonenherz. Er schien müde. Der Krieg spiegelte sich in ihm wider, wie ein Gesicht in einer Pfütze. Sie neigte höflich vor Blutstern den Kopf und wand sich dann an Dämonenherz:
»Ich bringe dich zurück in den Bau. Dort bekommst du Mohnsamen von mir, die werden dir in jedem Fall gut tun.«
Ihre Stimme klang harsch und bestimmt. Sie wollte Blutstern zeigen, dass sie es doch konnte und fähig war, Heilerin zu sein. Ich werde es allen beweisen, vor allem die Mutter! Schnaubend schnieppte Rauchblume mit der Schwanzspitze, um Dämonenherz in Bewegung zu setzen.
»Du kannst dich wieder deinen Aufgaben widmen«,
miaute sie kleinlaut zu Blutstern und versuchte ein Lächeln zu erzwingen. Sie wusste jedoch, dass es gequält aussah und keinesfalls echt...


.:ist verwirrt - schämt sich - entschuldigt sich bei Blutstern - ist erschüttert - redet mit Dämonenherz - will gehen:.
[/quote]

........................................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Beerenherz

avatar

Kriegerin des Sturmclans


BeitragThema: Re: SturmClan Lager   Do 22 Nov - 18:57

Beerenherz lag unschlüssig in ihrem Bau und wollte sich eigendlich schlafen legen. Sie war kurz nach der Zeremoni von Rauchblume in dem Kriegerbau schlafen geganen , konnte aber nicht einschlafen.Nun kitzelten sie die warmen Sonnenstrahlen der Blattfrische an der Nase. Sie setzte sich auf und leckte sich ihre noch sehr frischen Wunden. Diese Wunden werden heilen, aber die erinnerung an den Krieg wird immer bleiben ,dachte sie sich. Mit einem seufzen sang sie zurück in ihr Schlafnest.
Sie streckte sich und hielt einen Moment inne. Sie atmete tief ein und schritt schließlich auf die Lagerlichtung des SturmClan.


Sie blinzelte die Sonne an die jetzt schon hoch am Horizont stand. Fast Sonnenhoch.
Die Zeremonie war gerade vorbei gewesen.
Vieleicht konnte sie sich der Mittagspatrolie anschlißen, dachte sie sich. Da bemerkte sie Rauchblume und Dämonenherz die sich mit verengten Augen gegenüber standen. Beerenherz schaute neugirig hinüber und spitzte die Ohren, konnte aber nichts hören. Also ging sie rüber zum Frischbeutehaufen und wählte eine Maus die dick und fett war und die sie in gierigen Bissen verschlang. Nach der harten Tagen der Blattleere und dem Kampf schmeckte sie herlich. Sie genißte kurz die Sonne.

Dann sah sie sich um, wurde sie irgendwo gebraucht?




-Wacht auf-geht auf die Lagerlichtung-beobachtet Rauchblume und Dämonenherz- isst eine Maus-

........................................................



Signatur und Ava von Nachtüü <33
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats-heart.forumieren.com/
Kolibrifeder

avatar

Krieger des Sturmclans


BeitragThema: Re: SturmClan Lager   Fr 23 Nov - 19:32


Dem großen Kater hingen die Worte von Blutstern noch in den Ohren.
Es wurde Zeit, dass Rauchblume ihren festen Platz bekommt. Sie hat eine starke Entwicklung hinter sich. Ich weiß noch genau, wie sie sich in den Fluss gestürzt hat um Birk...
Der Gedanke an den jungen Schüler schmerzte. Birkenpfote war nicht lange im WindClan gewesen, er hatte den großen Krieg nicht überlebt. Dabei hatte er ein großes Interesse an Kräutern gefunden und fühlte sich Rauchblume sehr verbunden.
Er hätte nicht kämpfen müssen, gerade das war das tragische.

Kolibrifeders Blick schlich zu Eschenpfote, der gespannt der Zeremonie gelauscht hatte.
Er hat jetzt meine volle Aufmerksamkeit verdient...
Träge erhob sich Kolibrifeder und machte sich auf den Weg zu seinem neuen Schüler.
Sei gegrüßt, Eschenpfote. Lass uns noch warten, was Winterpelz zu sagen hat, vielleicht braucht sie Krieger für eine Patrouille, dann kann ich am besten einschätzen, wie gut du bis jetzt schon trainiert bist. Und sollte sie uns nicht brauchen, können wir immer noch alleine trainieren gehen. Wie klingt das für dich?"

Kolibrifeder war bewusst, dass es Zeit wurde, die Fähigkeiten von Eschenpfote zu überprüfen. Wie jeder hatten die beiden erst einmal das Training pausiert, der Krieg hatte einen üblen Nachgeschmack.



{Denkt über Rauchblume & Birkenpfote nach || geht zu Eschenpfote & spricht mit ihm }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast

avatar

Gast


BeitragThema: Re: SturmClan Lager   Fr 23 Nov - 21:10


Eschenpfote blieb auch nach dem Ende der Zeremonie etwas unschlüssig sitzen, er wusste nicht so recht, was er nun mit sich anfangen sollte. Also verharrte er stillschweigend, wie sonst kaum, an seinem Platz und beobachtete seine Umgebung, hauptsächlich Rauchblume und Beerenherz.

Als Kolibrifeder sich zu ihm gesellte, zuckte er verschreckt zusammen. Nicht dass er in Gedanken versunken gewesen wäre und dass er den Krieger nicht bemerkt hätte, es war einfahc so ungewohnt in diesem Moment angesprochen zu werden. Warum auch immer.

"Hallo Kolibrifeder",

sagte er zu seinem neuen Mentor und blickte ihn ehrfürchtig an. Sie hatten bisher noch nicht allzu viel Zeit verbracht, er kannte den Krieger noch nicht gut, doch er war sich sicher, dass er ein guter Kämpfer war und ihm viel beibringen konnte.
Mit großen Augen blickte er Kolibrifeder an und zeitgleich wurde ihm das Herz so unendlich schwer. Er fürchtete sich gewissermaßen, das zu zeigen, was er bisher konnte, hatte Angst zu versagen.
Was er natürlich nicht wusste, dass er einzelne Grundtechniken von Sprenkelstern aus seiner Zeit beim FlussClan gelernt hatte. Das Problem bestand nur daran sich an die eigene Vergangenheit und damit das Erlernte zu erinnern. Und genau das hoffte Eschenpfote nun zutiefst, dass er sich an irgendetwas erinnern könnte.
Denn er war doch kein jünger, frischer Schüler mehr und er wollte seinem neuen Mentor beweisen, dass er auch als solcher nicht behandelt werden musste.

"Alles klar, klingt gut."

In seiner Stimme lag ein Funken Unsicherheit, also wandte er rasch den kopf ab und blickte sich um, in der Hoffnung Winterpelz zu entdecken.

[ Sitzt herum | wird von Kolibrifeder angesprochen | Angst zu versagen | Sagt etwas | Wartet auf Winterpelz]
Nach oben Nach unten
Beerenherz

avatar

Kriegerin des Sturmclans


BeitragThema: Re: SturmClan Lager   Sa 24 Nov - 9:44

Beerenherz fühlte sich plötzlich beobachtet und sah sich um, da endeckte sie Eschenpfote der sie ansah. Eschenpfote drehte schnell den Kopf weg und senkte den Blick.
Warum er mich wohl angeschaut hat? dachte sie sich.
Sie schaute nochmal zu Eschenpfote der jetzt von Kolibrifeder angesprochen worden war.
Der Schüler schaute seinen Mentor respektvoll an und sagte ein paar Worte, in ihnen lag eine gewisse unsicherheit. Beerenherz wannte denn Blick wider ab.

Dann wusch sie sich gründlich. das erstemal nach dem Krieg fühlte sie sich wider voller Energie und Kraft. Sie würde sich heute anstrengen! Ihre Wunden heilten auch gut und sie glaubte nicht das Rauchblume nocheinmal einen Blick auf sie werfen müsste.

Sie wurde anscheinent immernochnicht im Lager gebraucht, also bewegte sie sich langsam auf den Lagerausgang zu. Aber ich kenne das Terretorium ja gar nicht! schoss es ihr durch den Kopf. Sie sah sich suchend nach einer Katze um die vieleicht gerade auch keine Aufgabe hatte und mit ihr jagen wollte. Aber sie endeckte keine, also beobachtete sie ihre neuen Clangefährten.


-wird von Eschenpfote beobachtet-bemerkt es-denkt über den Schüler nach- will etwas tun-


........................................................



Signatur und Ava von Nachtüü <33
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats-heart.forumieren.com/
Winterpelz

avatar

Stellvertreter des Sturmclans


Bildnachweis
Avatar: Hans-Peter Schreier / pixelio.de
Signatur:

BeitragThema: Re: SturmClan Lager   Sa 24 Nov - 12:24

Winterpelz hatte die ganze Zeit still neben dem Felsen gesessen und ihre Augen auf den Katzen ruhen lassen. Natürlich, sie freute sich für Rauchblume, aber in ihr drinnen herrschte noch ein zu großes Chaos, als dass sie es einfach ignorieren könnte.

Nachdem die Zeremonie beendet war, blieb sie noch eine Weile sitzen, starrte monoton vor sich hin und blieb im Schatten des Steins, was sie schwer erkenntlich machte. Ihr graues Fell verschmolz praktisch mit dem Gestein.
Der Krieg ist vorbei und Katzen starben. Die Gedanken zogen wie große, weiße, dichte Wolken durch ihren Kopf. Erneut sah sie sich zurück auf dem Schlachtfeld. Und ich trage die Schuld. Erschreckt über ihren Gedanken stand sie auf. Trauern bringt jetzt auch nichts mehr. Was getan ist, kann nicht mehr geändert werden. Der Clan ist das Wichtigste. Dafür muss ich stark sein. Keine Schwäche zeigen., befiel sie sich entschlossen, holte einmal tief Luft und trat aus dem Schatten.

Winterpelz' Blick schweifte durch das Lager und blieb am Frischbeutehaufen hängen. Sie sollte eine Patrouille zusammenstellen. Gleichzeitig könnten neue Krieger auch einen Einblick in das Territorium bekommen.
Katzen des W... SturmClans! Ich weiß, ihr werdet noch erschöpft sein, aber ich brauche ein paar Krieger für die Patrouille!
Winterpelz vergewisserte sich kurz, dass alle Katzen, die sie mitnehmen wollte, da waren.
Kolibrifeder, Eschenpfote und.... Beerenherz, ich würde euch gerne mitnehmen.


{ beobachtet Zeremonie in Schatten von Stein || bleibt in Schatten || steht entschlossen auf || organisiert Patrouille }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Beerenherz

avatar

Kriegerin des Sturmclans


BeitragThema: Re: SturmClan Lager   So 25 Nov - 10:31

Beerenherz sahs immernoch in der nähe des Lagereingangs als sie aus ihren Augenwinkeln sah wie sich Winterpelz erhob. Die Stellvertreterin war ihr bis jetzt garn nicht aufgefallen.
Sie sah neugierig zu der Winterpelz hinüber die nun das Wort erhob, sie wollte anscheinend die Patrouillen einteilen. Hoffentlich konnte sie mit, ich könnte das Terretorium endlich richtig kennenlernen! hoffte sie. Außerdem habe ich seit Tagen nicht mehr gejagt, solangsam bekomme ich steife Knochen, dachte sie und ging hinüber zu Winterpelz um ihr zuzuhören.
Beerenherz hatte noch kein Wort mit ihr gewechselt und sie kaum gesehen, also war sie jetzt um so neugiriger auf Winterpelz.
Winterpelz wartete kurz bis sie die aumerksamkeit aller Katzen hette und ergriff erneut das Wort.


"Kolibrifeder, Eschenpfote und.... Beerenherz, ich würde euch gerne mitnehmen,"sagte sie.


Als Beerenherz ihren Namen hörte machte ihr Herz einen Hüpfer ,aber gleichzeitig wurde sie sehr aufgeregt.Hoffendlich mache ich keinen Fehler! Aber diesen Gedanken schob sie sofort wieder weg. Nun konnte sie zeigen was in ihr steckte! dachte sie entschlossen.

-hofft das sie mit zur Patrouillen kommen kann-hört Winterpelz zu- freut sich- ist aufgeregt aber entschlossen-

........................................................



Signatur und Ava von Nachtüü <33
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats-heart.forumieren.com/
Dämonenherz

avatar

Krieger des Sturmclans


BeitragThema: Re: SturmClan Lager   So 25 Nov - 18:14


Danke Rauchblume..., murmelte der Krieger.
Dämonenherz lief zu dem Heilerbau. Er war eigendlich viel zu stolz, um sich einer Heilerin gegenüber geschlagen zu geben. Jedoch merkte er nun, dass er nichtmals stark genug war, um zu laufen, geschweige denn zu jagen, Patroullie zu gehen oder seine Schülerin, Glutpfote, zu trainieren.
Dann erinnerte er sich an Glutpfote.
Der Krieger brich wieder zusammen.
Die ehrmalige SchattenClan-Schülerin lernte er im Krieg der vier Clans kennen. Sie griff den Krieger im Krieg verzweifelt an. Sie hatte keinerlei Erfahrungen mit dem Kämpfen.
Er sah zum Schülerbau und sah, dass sie nicht vor dem Bau lag und sich mit anderen Schülern die Zunge gab.
Sie schläft noch...
Dämonenherz ging in den Heilerbau rein und brach vollkommen zusammen. Schmerz durchzuckte ihn. Die Wunde an der Flanke hatte ihn schon die Tagen nach dem Krieg geschwächt und in diesem Moment war er am Ende seiner Kraft und er schlief ein.



{ Gibt sich Rauchblume geschlagen // Geht zum Heilerbau // Denkt an Glutpfote // Bricht im Heilerbau zusammen und schläft ein }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: SturmClan Lager   

Nach oben Nach unten
 

SturmClan Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 7Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
» ωαяяισя cαтѕ ℓινє :: Bild :: ».. SturmClan-