StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenPfotenboardLogin
Wilkommen
Unser Forum hat einen Gastaccount, mit dem du dich gerne einloggen kannst.


Nutzername: Warrior
Passwort: Warriorcats

Hinterlasse doch einen Eintrag in unserem Gästebuch. Wir würden uns sehr darüber freuen.

Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 32 Benutzern am Sa 12 Mai - 13:14
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Der Kometen und Sklavenclan erheben sich.[Mitglieder gesucht!]
Do 21 Jun - 2:51 von Warrior

» Nox [Werbung]
Di 25 Aug - 13:56 von Gast

» Der FeuerClan
Sa 15 Aug - 15:18 von Warrior

» Warrior Cats Super Forum/RPG
Mo 3 Aug - 14:45 von Warrior

» TRS The Rising Souls
Do 23 Apr - 16:00 von Gast

» Frozen Silence
Do 16 Apr - 19:06 von Gast

» Dark Souls|Eine düstere Welt
So 8 März - 19:06 von Gast

» Light and Darkness - Neustart
So 8 März - 19:05 von Gast

» Aktiv?
So 22 Feb - 3:14 von Dämonenherz

Blutstern
 
Sprenkelstern
 
Funkenstern
 
Beerenherz
 
Nebelpfote
 
Rauchblume
 
Himbeerblatt
 
Diamantenschimmer
 
Flammenschweif
 
Tautropfen
 

Teilen | 
 

 Waldrand

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Spielleitung

avatar

Der Teamaccount


BeitragThema: Waldrand   Di 1 Mai - 16:15

Waldrand

Du darfst erst schreiben, wenn dein Charakterbogen im Ältestenbau zu sehen ist. Bitte achte bei deinem Post vor allem auf Rechtschreibung und Grammatik. Unsere Mindestpostlänge beträgt 800 Zeichen ohne Leerzeilen, welche du hier kontrollieren kannst.
Wenn du dir unsicher bei deiner Rechtschreibung bist, kannst du sie hier noch einmal überprüfen lassen.

Ansonsten viel Spaß beim schreiben!
Lg das Team
Sprenkelstern - Funkenstern - Blutstern
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rauchblume

avatar

Heiler des Sturmclans


BeitragThema: Re: Waldrand   So 10 Jun - 18:57




» Tara



Benommen blinzelte Tara sich den Schlaf aus den Augen. Es war bereits Sonnenhoch, doch trotz der Tageszeit ließ sich die Sonne nicht blicken. Der Himmel war mit Wolken bedeckt und ein kühler Wind fegte über die Landschaft. Tara lag eingerollt in einer Kuhle, doch dem Wind war es gelungen auch dort zu wüten und ihren Körper erzittern zu lassen. Das Fell gegen den Wind aufgeplustert, erhob sich die schöne Kätzin. Ihre Augen waren zu schmalen schlitzen verengt, trotzdem stach der subtile Blauton ihrer Augen hervor. Steif schwang sich die Kätzin aus der Kuhle und streckte ihre müden Gliedmaßen. Die Nacht hatte sie sehr mitenommen. Es war kalt gewesen und der Wind hatte ihre ihe letzte Wärme geraubt und davon geweht. Mit knappen Schritten, den Blick auf ihre Pfoten gerichtet, überquerte sie eine sich vor ihr erstreckende Wiese. Mit finsterer Miene betrachtete die Streunerin den Wald, der vor ihr lag. Sie sehnte sich danach, einfach durch das Unterholz zu preschen und nach einem neuen Leben zu suchen, würde man ihr das erlauben oder würde man sie verjagen? Rasch verwarf die Streunerin diese Gedanken und konzentrierte sich auf ihr Vorhaben: jagen!
»Ich werde ein Clanmitglied!«,
murmelte sie entschlossen und steuerte aus der Blickrichtung des Waldes. Mit Entschlossenheit in den Augen funkelnd, stürmte sie über das Feld. Der Geruch eines Kaninchens stieg ihr in die Nase. Abrupt hielt die Kätzin an und versuchte den Geruch zu orten. Keine Fuchslänge von ihr entfernt saß ein Hase, welcher gierig an einer Feldfrucht knabberte. Tara's Pfoten berührten leist den Boden, das Gras stich sanft an ihrem Pelz vorbei und ihre Augen waren fest auf ihr Ziel gerichtet. Sie hatte ihren Abstand auf wenige Mauslängen verringert. Mit einem plötzlichen Sprung, stürzte sie sich auf ihre Beute und erlegte sie mit einem schnellen Prankenhieb. Dumm nur, dass du nicht weißt, dass Hasen gute Ohren haben, warf sie dem erlegten Tier gedanklich vor. Spöttisch sah sie den Fellball an. Blut triefte aus einer Wunde. Zufrieden schnurrend ließ sich die Streunerin nieder und aß begierig von ihrer Mahlzeit. Ihr Magen fühlte sich angenehm voll an, als sie ihr Mahl beendet hatte. Als hätte der Hase ihr seine Wärme übertragen, so war auch ihre Kälte verflogen. Wie es wohl wäre ein Mitglied eines Clans zu sein?! Der Gedanke, ein Clanmitglied zu sein, ließ sie einfach nicht los. Auch wenn es die kätzin ärgerte, sie war unzufriedem eingenständig zu sein. Sollte sie s wirklich wagen und dem WindClan, vom dem sie schon so viel gehört hatte, beitreten? Oder würde man sie nur mit spöttischen Blicken betrachten und sie dann mit zuschnappenden Kiefern und der Begierde Blut zu schmecken, verjagen? Ängstlich zuckte Tara zusammen. Es war nicht ihre Art, so viel über Dinge nachzudenken, dass sich ihre Stimmung dadurch beeinflussen ließ. Wo ist deine Wildheit hin, du Fusselhirn?, wies sie sich in Gedanken zu Recht. Bestürtzt dreinblickend, stapfte die gen Wald.Sie wusste genau, dass dort in dem Teil der Donnerclan lebte. Ein Hauskätzchen hatte ihr viel von dem Clans und deren Plätzen berichtet. Ihre Stimmung wurde immer trüber. Ihre sonst so wilde funkelnden Augen, wirkten matt. Ihr Fell lag platt an ihrem Körper und sah verfilzt und ungepflegt aus. Du musst den WindClan aufsuchen! Es fühlte sich so richtig an, jeder Gedanke an den WindClan fühlte sich so gut an. Aber war es ihre Bestimmung dem WindClan beizutreten, oder war es nur ein Gefühl, dass sie in diese Überlegung gestürzt hatte?


{ Wacht auf || jagd || denkt an den WindClan || überlegt }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Doll

avatar

Streunerin


BeitragThema: Re: Waldrand   Sa 8 Dez - 14:00


<------Zweibeinerort

Doll zwängte sich durch den Zaun rannte auf den Wald zu. Die Gräser unter ihren Füßen wogen sich mit dem Wind der auch durch ihr langes, schwarzes Fell zog und schienen ihre Schritte zu beschläunigen. Vor dem Wald blieb sie stehen. Der Wald? Warum nicht? Aber was wenn sie den Waldrannt folgte, wo würde sie dann hinkommen? Die Müdigkeit übermannte sie und Doll hielt nach Beute ausschau. Sie brauchte dringend etwas in ihren leeren Magen. In der nähe einee Baumes vor ihr, knabberte eine Wùhlmaus an einer Nuss. Doll verfiel in ihr Jagtkaunern und näherte sich dem Nagetier. So, hatte sie rausgefunden, konnte man sich sehr gut an Kleintiere anschleichen. Langsam näherte sie sich dem Tier das die Kätzin offenbar nicht bemerkte. Als Doll sich nah genug angeschlichen hatte, sprang sie und tötete die Wühlmaus mit einem schnellen Biss in die Kehle. Die schwarze Kätzin schnurrte zufrieden und begann die Frischbeute zu verzähren. Als sie fertig suchte sie sich ein Versteck in den Büschen in der näher und schlief, nun endlich nicht mehr hungrih, ein.

Doll blinzelte. Sie hatte recht gut geschlafen, wenn auch nur kurz. Ihre Energie ist zurückgekert. Die Kätzin streckte ihre noch müden Glieder und trat aus den Busch in dem sie Schutz gesucht hatte. Niemand war zu sehen. Offenbar war niemand hier gewesen wärend sie geschlafen hatte. Zwar wusste Doll nicht wie lang genau sie geschlafen hatte, doch es reichte für sie, um ihre Reise fortzusetzen. Nun hatte sie sich dafür entschlossen, dem Waldrand zu folgen. Vieleicht würde sie später in den Wald gehen, doch jetzt fühlte sie sich auf dem freinen Gras viel wohler. Doll trabte den Rand der Waldes entlang ohne das etwas besonderes geschah. Die Vögel zitscherten und der Wind hatte ebenfalls nicht nachgelassen uns strich sanft über ihr Fell. Weiter vorn machte der Wald eine Biegung und eine große, freie Fläche tat sich vor ihr auf. Ohne lange zu überlegen, rannte sie auf die Hügel zu und fühlte sich so frei wie schon lang nich mehr.

----> Teretorium des SturmClans


|jagte eine Wühlmaus| schläft| wacht auf| folgt dem Waldrand|

........................................................


Avatar by Lerchenpfote
Siggi by Blutstern

thx <3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scar

avatar

Streuner


BeitragThema: Re: Waldrand   Di 26 März - 16:01

First Post

Scar kam bei einem Waldrand an. Er stoppte kurz. Neues Terretorium, neue Katzen und Kater. Neue Gegner. Mehr Kämpfe Er atmete ein und aus, er war gelassen. Die Ruhe in Person. Er ging weiter, bis in den Wald und setzte sich dort in eine Ecke, und sah sie um. Er liess die neuen Gerüche auf sich wirken. Doch plötzlich nahm er einen ihm bekannten Geruch war. Geruch von seiner Familie. Wie kann das sein? Sie sind doch alle tot ich hab sie doch umgebracht, außer eine.. Er folgte dem Geruch bis zu einem Gewissen Punkt wo er verblasste. Konnte es wirklich sein das er sich nicht doch täuschte.? Er täuschte sich bestimmt. Seine Nase spielte ihm schon oft Streiche. Also lies er den Gedanken ruhen das es ein bekannter Geruch sein könnte. Er setzte sich hin. Und machte eine Rast. Und wartete einfach mal ab was so passieren würde. vielleicht lief ihm ja hier jemand über den Weg mit dem er Kämpfen könnte. Vielleicht treffe ich hier meine "verlorene" Schwester wieder. Warum hab ich sie eigentlich am Leben gelassen.? War sie zu schwach und zu klein.? Tat sie mir auf irgendeine weise Leid.? Warum hab ich das nur getan.? Ich fühle keine Reue, nein. Aber trotzdem.


{kommt an/ vernimmt bekannten Geruch/wartet ab}
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Doll

avatar

Streunerin


BeitragThema: Re: Waldrand   Di 26 März - 18:50


<----Frost Clan Lager

Ihre Füße trugen sie über den Waldboden. Als sie das Teretorium verlassen hatte, wurde der Wald.immer dichter doch so wusste sie wenigstens, dass sie auf dem richtigen Weg war. Die Wühlmaus hatte ihr Kraft gegeben. Kraft die sie brauchte um sich durch das Unterholz zu kämpfen. Schließlich brach sie aus dem Gebüsch. Vor ihr lag eine weite Graslandschaft. In der Ferne, der Zweibeinerort. Der Waldrand! Die schwarze Streunerin schaute sich um und stelkte erfreut fest, dass sie die Gegend wieder erkannte. Sie trabte in Richtung SturmClan gebiet. Von da aus sollte Dämonenherz doch kommen. In der Ferne konnte sie eine Katze erkennen. Ihr Herz machte einen Sprung.

Dämonenherz!

Rief sie. Doch in ihre Stimme lag weder freude noch ärger sondern etwas, was nicht mal sie selbst deuten konnte. Trozdem rannte sie auf den Kater zu. Einige Fuchslängen vor der Katze bremste sie jedoch und kam nur wenige Mäuselängen vor im zum stehen. Ihre Augen weiteten sich vor Schreck. Sein Fell ist pechschwarz und diese Augen....das ist nicht Dämonenherz. Doll wollte kehrt mschen und umdrehen. Womöglich war das eine Clankatze aber sie konnte sich nicht bewegen. Ich will...nicht länger davon laufen.


|rennt durch den Wald|sieht eine Katze|rennt auf sie zu|erschrickt|

........................................................


Avatar by Lerchenpfote
Siggi by Blutstern

thx <3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scar

avatar

Streuner


BeitragThema: Re: Waldrand   Di 26 März - 19:03

Der pechschwarze Kater sass stumm da. Und sah sie in der Gegend um. Etwas vertrautes kam ihm hier vor. Er erinnerte sich an seine Kindheit. Er wurde im Unterholz geboren. So auch seine Schwester. Jedoch schüttelte er Erinnerungen ganz schnell wieder ab. Er drehte sich um, eine schwarze Katze stoppte vor ihm. "Ein entzetes Gesicht. Ich bin hoch erfreut jetzt schon Schrecken zu verbreiten." Sagte er und seine Stimme klang Dunkel und unheimlich. Er grinste die Kätzin an. Sie schien Jung und noch recht unerfahren was Kämpfe und Mord anging. "Ich freue mich dich kennen zu lernen. Mein Name ist Scar. Vielleicht kennst du mich, aus deinen Albträumen.?" Er lächelte finster und sah die Kätzin mit seinen Eisblauen Augen an. Sein Blick schien starr und ohne Gefühle. Doch wenn man genau in seine Augen sah erkannte man tiefen Hass. Der 3 Jahre alte Kater machte einen Schritt weg von ihr. Und wartete genüglich auf Antworten oder Sonstiges. Sein Gesicht jedoch verfiel der Weile wieder in einen ausdruckslosen Zustand.

{sieht sich um/redet/wartet auf Antwort oder Sonstiges}
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Doll

avatar

Streunerin


BeitragThema: Re: Waldrand   Di 26 März - 19:15


Der Kater sprach mit eine finsteren, bedrohlich Stimme zu ihr. Sein blauer, kalte Blick schien ihren Körper zu durchbohren und sdie schwarze Kätzin ganz und gar zu lehmen. Ähnlich wie bei Dämonenherz doch hier war es anders. Ganz anders. Ihr Nackenfell sträubte sich. Er heißt also Scar. Was für ein seltsamer Name. Und ... Aus meinen Alpträuken kennen? Was soll das? Langsam beruhgte sich die Kätzin. Jedenfalls ein wenig. Der Kater schaute sie nun ausdruckslos an. Erwartet er...das ich mich vorstelle? Ein Clankrieger scheint er nicht zu sein. Sein Name ist zwar ungewöhnlich, aber nicht der einer Clankatze. Also sprach Doll ihren Namen aus. Ja, diesen Namen den sie so sehr hasste.

Mein Name ist Doll

Sagte sie mit einen bitteren, unbehaglichen Ton. Nun begann sie den Kater zu mustern. Er hatte wie sie schwarzes Fell.

Mir jetzt schon schrecken einjagen? Pha!! Ich habe dich einfach verwechselt also denk bloß nichts falsches.

Sagte sie abweisend und versuchte dabei so stark und furchtlos wie möglich zu klingen. Trozdem lag ein leichtes zittern in ihrer Stimme. Zugegegeben .... Er jagt mir ... Angst ein... ABER NUR EIN WENIG!


|etwas durcheinander|stellt sich vor|versucht angst zu verbergen|

........................................................


Avatar by Lerchenpfote
Siggi by Blutstern

thx <3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scar

avatar

Streuner


BeitragThema: Re: Waldrand   Di 26 März - 19:32

Die schwarze Kätzin stellte sich vor. Doll war ihr Name. Er sah sie an ausdruckslos wie er jeden ansah. "Dein Name ist also Doll. Doll wie die Puppe.?" Er legte die Ohren an. Eine schwarze Kätzin die nach Puppe benannt ist. Er schüttelte unmerklich den Kopf. Er sah ihr an das sie Angst hatte. Er war schon viel gereist und jemand der Angst hatte sah ihn genauso an wie sie ihn jetzt. "Nein, natürlich entschuldige, wie kam ich nur darauf das du Angst haben könntest" Sagte er und sah sie düster an. So Ahnungslos wie ein kleines Kätzchen. Dachte er sich und durchbohrte sie mit ihrem Blick. Er musterte sie von oben bis unten. Und nichts was er dachte traf wirklich auf sie zu. Ihm war als würde er sie irgendwo her kennen. Seine klaaren Augen glänzten in der Sonne. Und sein pechschwarzes Fell glänzte etwas Silbern. Dann senkte er den Kopf wieder. Ich warte nur auf die Dunkelheit. Er schüttelte kurz den Kopf und legte dann seine Ohren an. Ihm war wirklich so als würde er sie von irgendwo her kennen. Aber nein, das konnte nicht sein. Er wartete einfach ab.

{antwortet/ sieht zum Himmel/wartet}

........................................................

▬|██████|▬ <- This is Nudelholz. Copy Nudelholz in your Signatur to make better Kuchens and other Teigproducts!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Doll

avatar

Streunerin


BeitragThema: Re: Waldrand   Di 26 März - 19:54


Nach einer kurzen Pause murmelte der Kater etwas was sie verägerte. Doll legte die Ohren an und sträubte ihr Fell. Ich hasse, hasse es so sehr dröhnte es in ihren Kopf und am liebsten hätte sie sich auf den Kater gestürtzt doch sie wusste, das es unklug war. Vom laufen war sie noch erschöpft und der Kater sah sehr muskulös und groß aus.

Ich bin keine Puppe! Es ist nur ein Name. Weiter nichts.

Miaute sie gleichgültig. Sie stockte kurz als der Kater wieder anfing zu sprechen. Er war wirklich merkwürdig. Jetzt entschuldigt er sich dafùr. Is das normal? Doll zuckte mit ihrem Ohr. Diese tiefe, düstere Stimme. Ich habe das Gefühl sie schoneinmak gehört zu haben. Weiterhin wurde die Streunerin von dem kakten, bkauen Blick des Streuners durchbort. Nun kniff sie die Augen zusammen und versuchte angestrengt nachzudenken. Vieleicht waren sie sich im Zweibeinerort über den Weg gelaufen? Aber das wüsste sie doch.

Du hast eine komische Stimme. Generell bist du echt seltsam.

Sagte sie und konnte sich immernoch nicht von den kalten Blick lösen der sie durchbohrte. Wie die scharfte Kralle eines Fuchses. Irgentetwas stimmt hier nicht. Aher ich habe keine Ahnung was. Scar schiej auf irgentetwas zu warten.


|ist sauer|stimme kommt ihr bekannt vor|findet ihn seltsam|

........................................................


Avatar by Lerchenpfote
Siggi by Blutstern

thx <3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scar

avatar

Streuner


BeitragThema: Re: Waldrand   Mi 27 März - 19:27

Er stand auf und fing an zu zu um kreisen.

"Ich habe nicht gesagt das du eine Puppe bist."

Sagte der schwarze. Er versuchte sich krampfhaft an sie zu erinnern, denn er wusste irgendwo her kannte er sie. Doch woher nur.? Dann fing sie wieder an zu reden. Sagte er sei komisch.

"Ich bin nicht seltsam, nur ein einsamer Killer der um die Welt zieht schon so lange er klein ist, und du du siehst aus wie eine Hauskatze."

Meinte er. Er musterte die Kätzin nochmals aber diesmal genauer. Langes schwarzes Fell Augen die der seiner Mutter gleichten. Jetzt viel es ihm ein wer sie war.! Seine Schwester..die er damals aussetzte. Als er Mutter und Vater umbrachte nur sie, sie war ein Problem das er nicht aus den weg räumen konnte. Er setzte sie aus bei Menschen.
"Erinnerst du dich.? Du wurdest im Unterholz geboren. Erkennst du mein Gesicht.?"

Fragte er sie und sah ihr tief in die Augen. Er lächelte finster und lies seine Krallen aufblitzen.

"Mutter und Vater.."

Gab er noch von sich.


{wartet auf Reaktion}
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Doll

avatar

Streunerin


BeitragThema: Re: Waldrand   Mi 27 März - 22:34


Doll wollte etwas erwiedern aber Scar schien angestrengt Nachzudenken. Sie fragte sich, was er hatte. Woran dachte Scar? Nun meine der schwarze Kater er wäre ein einsamer Killer und Doll ein Hauskätzchen. Was sollte das? Dachte sie verärgert.

Ivh habe mein Leben als Hauskatze aufgegeben. Ich bin eine Streunerin

Sagte sie barsch. Doch nun machte sich der Kater sich daran, sie noch mehr zu verwirren. Im Unterholz geboren? Mutter und Vater? Ich? Entgeistert schaute sie Scar an.

Ich weiß nicht was das soll. Ich kenne meine Eltern nicht. Damals wurde ich in einem Zweibeinergarten ausgesetzt...

Vieleicht kennst du mich aus deinej Alpträumen Die Stimme der schwarzen Katze hallten im Ohren Ohr und tatsächlich viel ihr ein Traum ein den sie früher immer hatte. Der Traum war verschwommen. Es waren zwei Katzen und noch ein weiterer Kater. Dieser Kater Schlug auf die beiden anderen ein. Sie kreischten, versuchten verzweifelt sich zu wehren bis ùberallr Blur war und sich die beiden nicht mehr regten. Ihre eigenen Pfoten warum umspült von dem Rot und die dunkle, furchteinflößende Stimme des Kater jaulte Triumphierend. Diese ... Stimme ... Doll sprang zurück und schaute zu Scar hinauf. Seine Stimme ist so tief und .... Er hat die Stimme aus meinen Träumen!?

Was hast du ...


|ist verärgert|ist verwirrt|erinnert sich an einen Traum|

........................................................


Avatar by Lerchenpfote
Siggi by Blutstern

thx <3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scar

avatar

Streuner


BeitragThema: Re: Waldrand   Do 28 März - 18:54

Er sah die schwarze an.

"Längst keine Hauskatze mehr."

Gab er von sich. Dann erinnerte sie sich das sie in einem Garten ausgesetzt wurde.

"Ich war es, der dich ausgesetzt hat."

Er lächelte Finster. Er sah sie an sichtlich erfreut das sie sich angestrengt versuchte zu erinnern. Sie war verärgert und verwirrt von seinen Kommentaren was ihn noch mehr erfreute. Er legte seine Ohren an. Sie schien an etwas zu denken oder sich an etwas zu erinnern. Und dann kam ihr ein Licht so wie es Scar auf fiel.

"Was hast du.."

Wiederholte er ihren Satz, und dann antwortete er ihr.

"Ich war es der dich aussetzte, und auch ich war es der Mutter und Vater getötet hat."

Er sah sie an und setzte sich vor ihr hin.

"Du kennst sie nicht mehr. Aber ich, ich kann mich sehr gut an sie erinnern. Mutter war liebevoll und immer einsichtig. Vater hingegen war ein feiges Schwein, das nicht zu seinen Kindern stand."

Er sprach mit Hass auf seinen Vater und ausdruckslos zu seiner Mutter. Danach schwieg er und durchbohrte Doll wieder mit seinem kalten blauen Blick.


{spricht/setzt sich/erzählt von Mutter und Vater}
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Doll

avatar

Streunerin


BeitragThema: Re: Waldrand   Do 28 März - 21:40


Gefesselt von den kalten Augen des Katers, hörte sie sich an was er zu sagen hatte. Alles, ohne auch nur ein Wort zu sagen. Denn sie konnte das alles einfach nicht glauben. Tausende Gedanken hámmerten auf sie ein. Dieser Kater soll ihr Bruder sein der ihre Eltern tötete und sie ausgesetzt hatte? Aber warum hat er es getan? Und wenn all das Stimmen sollte. Warum hat Scar Doll damals nicht auch getötet. Zugegen, ich habe meine Eltern nie wirklich vermisst. Schließlich kannte ich sie nicht und Siri war eine gute Mutter. Mir hat nie etwas gefehlt wenn man von diesesn schrecklichen Zweibeinern mal absieht. Aber trozdem bin ich losgezogen um herrauszufinden wo ich herkomme und wer ich überhaupt bin. Und das ist die antwort? Werde ich jetzt schon fündig? Aber das geht alles so schnell..... Von Herzschlag zu Herzschlag steigerte sich ihre Verwirrung. Doch jetzt stand sie hier. Wohl kurz davor alles zu erfahren und plötzlich war sie wieder in der Lage zu sprechen.

Was weißt du ùber meine Eltern? Bist du mein Bruder? Warum hast du dann unsere Eltern getötet aber mich am leben....

Die schwarze Streunerin verstummte und trat einige Schritte zurück ohne den Blick von Scar auszuweichen. Nun schaffte sie es, seinem Blick standzuhalten. Doch sie zitterte.

Wer bist du und was weißt du über mich?


|denkt nach|ist verwirrt|findet ihre Stimme wieder|

........................................................


Avatar by Lerchenpfote
Siggi by Blutstern

thx <3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scar

avatar

Streuner


BeitragThema: Re: Waldrand   Fr 29 März - 14:40

Scar wartete nur darauf was sie sagen würde. Was sie tun würde. Alles was er erwartete traf ein. Jedenfalls zur Hälfte. Sie wich von ihm zurück. Starrte ihm in seine Augen ohne seinem Blick auszuweichen. Sie war tapfer. Aber er wusste sie hatte Angst. Angst vor dem was er ihr hätte antun können. Und Angst davor was er ihr antun könnte. Nicht Grundlos, schließlich stand vor ihr ein erbarmungsloser Killer, der schon damals alles was ihm vor die Pfoten tappte tötete. Als sie ihm eine Frage nach der anderen stellte antwortete er auch auf jede einzelne Frage.

"Ich weiß nur das Mutter eine liebevolle Kätzin war, die alles für ihre Kinder gab. Im Gegensatz zu unserem Vater der uns verabscheute, er verabscheute seine eigenen Kinder."

Er machte eine Pause. Und setzte dann wieder an.

"Ich bin dein Bruder, und dein einziger Verwandter den du noch hast. Ich weiß es nicht. Ich schätze du warst mir einfach zu mikrieg da hab ich dich am Leben gelassen und einfach irgendwo ausgesetzt. Wer ich bin hab ich dir schon erzählt. Ich weiß gar nichts über dich. Nichts, ich habe dich nie näher gekannt. Du warst noch Jung als ich dich ausetzte."


{erzählt Doll was sie wissen will}

........................................................

▬|██████|▬ <- This is Nudelholz. Copy Nudelholz in your Signatur to make better Kuchens and other Teigproducts!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Doll

avatar

Streunerin


BeitragThema: Re: Waldrand   Fr 29 März - 16:11


Doll schnappte nach Luft. Angespannt hörte sie Scar zu. Scar, der ich Bruder wahr. Scar der ihre Eltern tötete. Scar, der sie ausgesetzt hat. Sie spietzte die Ohren. Nachdem der schwarze Kater zuende gesprochen hatte, brauchte sie eine weile um wieder klar denken zu können. Viele Fragen taten sich auf aber ihre Angst vor Scar wuchs mit jeden Herzschlag aber ihre Beine waren wie gelähnt und sie konnte nicht weglaufen. Die ganze Zeit suchte sie nach ihrer Geschichte. Jetzt wünschte sie sich, sie nicht zu kennen. Trozdem war in ihr ein Funke Neugier.

Aber wenn Mutter eine liebe Kätzin war, warum hast du sie getötet?

Fragte sie mit einem starken zittern in der Stimme, das sie nicht unterdrücken konnte. Scar redete von der ganzen Sache, als wäre es normal die ganze Familie bis auf seine Schwester auszurotten. Alle....bis auf mich weil ich damals noch zu migrig war. Das war damals aber ... Ein Kälteschauer durchzucken ihren ganzen Körper. Sie schaute erneut zu dem schwarzen Kater auf. Es viel ihr nun schwerer seinem Blick stand zu hakten nach all dem was sie gehört hat.

Ich bin kein Junges mehr...

Begann sie ujd machte eine kurze Pause, ehe sie ihre Gedanken laut aussprach.

Bist nun gekommen, um auch mich zu töten?


|hat Angst|fragt ewas|denkt nach|spricht ihre Gedanken aus|

........................................................


Avatar by Lerchenpfote
Siggi by Blutstern

thx <3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scar

avatar

Streuner


BeitragThema: Re: Waldrand   Fr 29 März - 16:22

Scar hörte ihr gespannt zu. Er wusste sie hatte Angst. Panische Angst, er sah es in ihren Augen. Sie kannte ihre Geschichte nicht. Woher auch, Scar konnte sich gut vorstellen was sich in dem Moment gerade regte. Er lächelte finster. Dann sah sie ihn an. Seine klaaren blauen Augen waren nicht mehr voller Unschuld wie bei einem Kätzchen das nie etwas tat. Nein, seine Augen waren voller Schuld und Hass. Sie stellte ihre erste Frage. Nach dem sie wieder den durchblick bekam, so dachte es Scar.

"Sie brachte mir das Kämpfen bei, und alles was ich wissen musste, ich trainierte heimlich Nachts, irgéndwann kam unsere Mutter mir auf die Spur."

Er machte eine kleine Pause. Dann setzte er wieder an.

"Ich musste sie elimienieren. Denn Vater hatte ihr schon damals gesagt bring es ihm nicht bei. Er wird dadurch nur wahnsinnig. Mutter wollte nicht glauben. Aber Vater hatte Recht. Ich tötete Mutter, und da ich nicht wollte das mein..unser Vater ihrer toten Leiche sagen würde ich habs dir doch gesagt tötete ich auch ihn. Und dann verfiel ich in Mordsucht, und tötete bis hier her alles was mir in die Klauen kam. Außer dir .."

Er sprach mit Gewissheit. Sein Gewissen klang rein. Aber das war es nicht. Sein Gewissen und er selbst waren alles andere als rein. Er spielte mit seinem Glück und seinem Leben. Er spielte mit sich selber. Aber er gewann dieses Spiel immer wieder. Auf die letzte Frage von seiner Schwester antwortete er nicht.


{hört Doll zu/ is begeistert von ihrer Angst ihm gegenüber/beantwortet eine Frage}
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Doll

avatar

Streunerin


BeitragThema: Re: Waldrand   Fr 29 März - 16:44


Still hörte sie ihrem Bruder zu. Nun wusste sie endlich wer oder besser gesagt was ihr Bruder war. Ein herzloser Killer der einfach tötete ohne auch nur einen Moment zu zögern. Uhd das alles nur weil ihre Mutter es ihm beigebracht hat. Aber die Clankatzen konnten auch kämpfen. Sie wirkten ganz normal und drehten nicht durch.

Du bringst alles und jeden um nur weil du gut kämpfen kannst? Warum? Ich versteh das einfach nicht. Es gibt vieoe Katzen die kämpfen können. Aber sie töten nicht. Und ... Du hättest damals doch einfach fort laifen können. Du hättest die beiden doch nicht töten müssten.

Flüsterte sie geschockt. Doch was half es ihm jetzt eine Moralpredigt zu halten. Er würde sich doch sowieso keine Gedanken darum machen. Er wird weiter töten wie bisher. Doch auf ihre letzte frage antwortete er nicht. Warum nicht? Sie fuhr ihre Krallen aus. Warum, das wusste sie nicht. Womöglich wegen der Angst die sie vergeblich versuchte zu unterdrùcken.

Tu nicht so als hättest du mich nicht gehört.

Sie schaute den Pechschwarzen Kater fest in die Augen.

Was ist jetzt? Ich will eine antwort


|hört ihn zu|sagt etwas|verlangt eine antwort|

........................................................


Avatar by Lerchenpfote
Siggi by Blutstern

thx <3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scar

avatar

Streuner


BeitragThema: Re: Waldrand   Fr 29 März - 18:11

Er sah ihr direkt in die Augen, direkt in ihr Gesicht. Und beantwortet nun alles worauf sie eine Frage hatte.

"Ich kämpfe nicht weil ich die Kampfkunst gut beherrsche. Ich kämpfe weil es mir gefällt, es gefällt mir andere zu ermorden, andere bluten und leiden zu sehen. Ich kämpfe weil ich täglich meine Kampfkunst verbessere. Ich feile an mir. Obwohl ich in der Kampfkunst schon so gut wie perfekt bin. Ich bin ein Krieger der ohne Morden nicht kann, Herzlos und voller Hass."

Er grinste finster und seine Miene sagte mehr als 1000 Worte das er jetzt liebend gern morden würde. Sie fragte weiter.

"Fort laufen. Nein. Das ist keine Option für mich. Ich laufe nicht weg. Ich stelle mich meinen Problemen und mir selber. Man kann nicht immer nur fortlaufen. Ich habe das sehr früh gelernt. Und ich lerne jeden Tag ein bisschen mehr. Ich lerne jeden Tag wie ich mich verbessern kann, was ich anders machen muss um immer erfolgreich bei meinem Ziel zu sein."

Er legte seine Ohren an. Sein Herz war bereits schwarz und zeigte nur noch Hass. Aber wieder stellte sie weitere Fragen.

"Du willst eine Antwort nach der anderen. Du erwartest das ich sie alle beantworte. Und weisst du was.? Ja, vielleicht bin ich genau dazu hier."


{ist kurz vorm ausrasten/beantwortet trotzdem alle fragen}

........................................................

▬|██████|▬ <- This is Nudelholz. Copy Nudelholz in your Signatur to make better Kuchens and other Teigproducts!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Doll

avatar

Streunerin


BeitragThema: Re: Waldrand   Fr 29 März - 19:03


Wie vorher auch lauschte sie stumm und versuchte seine Beweggrùnde zu begreifen. Doch das war ihr nicht möglich. Es war einfach zu grausam. Wie konnte eine Katze einfach aus Spaß töten? Es gab doch andere Wege seine Kampfkubst zu trainieren. Sie trainierte es ja auch. Wie soll sie sonst hier draußen überoeben. Auch sie hat schon einmal gekämpft. Die räudigen Kätzchen im Zweibeinerort haben es immer darauf angelegt. Da konnte sie siegen. Ohne ihre Gegner zu töten. Doch es wäre sinnlos dieses Kater das alles zu erklären. Doll schaute nicht in die Augen ihres Bruders. Sie schaute in die Augen eines Killers.

Du bist ein Monster! Wie kannst du soetwas mit deinem Gewissen vereinbarn! Hast du denn überhaupt keine Ehre?

Doch in einem Punkt hatte Scsr recht. Man konnte immer davon laufen. Und das war jetzt trot angesicht der Lage das letzte was sie tun wollte. Auch wenn der schwarze Kater ihr gerade gesagt hatte, dass er vieleicht hier war um sie zu töten. Ihre Nackenhaare sträubten sich. Die Angst in ihr wuchs an, auch wenn sie von außen entschlossen aussah. Was würde jetzt geschehen? Ein Kampf?

Also doch.

Flüsterte sie und hielt den Atem an.


|findet Scar grausam|macht sich auf einen Kampf gefasst|

........................................................


Avatar by Lerchenpfote
Siggi by Blutstern

thx <3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scar

avatar

Streuner


BeitragThema: Re: Waldrand   Sa 30 März - 18:23

Er sah sie lautlos an. Er machte kein Mucks,kein Ton gab er von sich. Er wiederholte ihren Satz.

"Du bist ein Monster.! Ich bin kein Monster Nein. Ich bin ein einsamer und Hasserfüllter Kater der einfach nur gerne tötet. Außerdem bin ich keine Clankatze. Worüber ich ehrlich gesagt ziemlich stolz bin. Und doch ich habe Ehre. Die Ehre eines Killers."

Seine seelenlosen Augen trafen wieder ihren Blick. Er sah ihr in die Augen und dann fing er an nach zu denken. Aber beim nach denken Lächelte er er lächelte finster. So finster wie sie es noch nicht sah. Ich laufe nicht davon. Ich versuche keine Auswege zu finden. Das ist feige, ich bin nicht feige. Ich bin stark, stark und keiner kann mir das nehmen! Vielleicht...bringe ich sie diesmal um. Sie ist kein kleines Kätzchen mehr. Sie ist erwachsen. Sie kann sich währen. Sein Lächeln verschwand als er seine Gedankenbahnen beendete. Er sah wieder mit starrer und kalter Gesichtsmiene auf seine Schwester. Und suchte immer noch den Grund warum er sie damals nicht mit tötete. War sie ihm wirklich einfach nur zu mickrig.?


{denkt nach/sieht seine Schwester starr und kalt an}
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Doll

avatar

Streunerin


BeitragThema: Re: Waldrand   Mo 1 Apr - 14:55


Je länger Doll seinen Worten laischte desto wütender wurde sie. Wie viele Katzen mussten wegen ihn schon sterben? Und er hat ja nicht getötet weil er sich verteidigen musste und in eine kritischen Situation war. Erbtat es einfach aus Spaß. Von soetwas hielt sie nix und so jemand war such noch ihr Bruder. Scar hatte ihre Eltern getötet. Sie hätte niemals eib Hauskätzchen sein müssen wer er es nicht getan hätte.

Das ist doch keine Ehre. Das ist bestialisch! Ich könnte soetwas niemals tun. Wie vieoe.Katzen mussten wegen dir schon sterben? Du tötest alles was dir in den Weg kommt?!

Fauchte sie zornig. Aber da viel ihr ein das Scar sie damaks am Leben gelassen hat. Und das nur weil sie klein und mikrig war? Aber jetzt war sie erwachsen. Hätte Scar sie nicht eigentlich schon längst töten müssn? Das war etwas was sie nicht verstand.

Und was willst du jetzt mit mir machen?

Knurrte sie und schaute den schwarzen Kater herrausvordernd an. Er soll nicht denken das sie Schwach wäre. Denn das Stimmt nicht. Auch sie konnte Kämpfen wenn es sein musste.


|ist wütend|fáhrt Scar an|

........................................................


Avatar by Lerchenpfote
Siggi by Blutstern

thx <3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast

avatar

Gast


BeitragThema: Re: Waldrand   Mo 1 Apr - 20:43

Still lauschte Schatten den beiden Katzen nahe des Baumes, auf dem sie hockte. Sie traute sich nicht, vom Baum zu klettern und es zu riskieren, dass die beiden sie bemerkten.
Schatten hatte auf dem Baum, so sie nun festsaß, übernachtet und ist fast vom Baum gefallen, als sie jemanden "Dämonenherz!" schreien höre. Als sie dann einen schwarzen Kater, mit eisblauen Augen und eine ebenfalls schwarze Kätzin mit bernsteinfarbenden Augen sah, konnte sie nicht anders, als zuzuhören und zu warten.
Sie heißen Scar und Doll, sind Geschwister und reden über ihre Vergangenheit. Toll, könnt ihr nun bitte gehen? Ich will nicht von zwei Katzen angegriffen werden und habe Hunger, dachte sie.
Etwas genervt, dennoch geduldig saß Schatten auf dem Baum, versteckt im Schatten und hoffte, dass die beiden Katzen ihr "glückliches" Wiedersehen auf einen anderen Ort verschieben würden.
Lautlos erhob sich Schatten dann auf ihre Pfoten und klettere zu einem tiefen Ast, bemerkte aber, dass die beiden Katzen das eventuell gehört hatten und blieb dann ohne zu atmen auf dem Ast stehen. Sie bewegte überhaupt nicht und atme nicht, weil Doll und Scar sie vielleicht hören könnten.
Sie wartete drauf, dass sie zu ihr klettern würden, um sie zu töten, aber Schatten war froh, dass sie es nicht taten, da sie sich zu streiten anfigen. Also legte sie sich wieder hin und lauschte weiter.


{ Hört Doll und Scar zu || Denkt || Hat Hunger || Klettert einen Ast tiefer || Hat Angst || Hört Doll und Scar weiter zu}
Nach oben Nach unten
Scar

avatar

Streuner


BeitragThema: Re: Waldrand   Di 2 Apr - 18:54

"Es ist sehr wohl eine Ehre! Aber das verstehst du nicht, denn schließlich bist du nicht einer von uns. Du bist kein Killer, nein das würde mich verwundern, denn du siehst nicht danach aus und wirst auch niemals danach aussehen. Sagen wir es so, komm mir vor die Tatzen geplatzt aus irgendeinem Busch und du bist tot!"

Er blieb die Ruhe in Person. Sah sie an und schwieg eine Weile. Er starrte sie an bis sie weiter sprach. Sie fragte was er nun mit ihr vorhabe. Tja was hab ich nun mit ihr vor.? lass ich sie laufen und plaudere weiter mit ihr um den heißen Brei herum, oder...beginne ich einen Kampf. Nein ein Kampf ist hier noch unnötig.

"Nichts"

Antwortete er kalt. Er roch einen fremden Geruch. Und sah sich um. Als er eine Katze auf einem Baum sah tat er so als hätte er nichts gesehen. Dann flüsterte er zu seiner Schwester etwas.

"Wir werden beobachtet. Tue so als ob du nichts wüsstest ich hätte gern einen Überraschungsmoment auf meiner Seite."

Er sah sie eindringlich und auffordernd an. Dann setzte er sich wieder vor seiner Schwester hin.


{redet/riecht fremden Geruch/sieht sich um/flüstert seine Schwester etwas zu}
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Doll

avatar

Streunerin


BeitragThema: Re: Waldrand   Fr 5 Apr - 21:03


Dolls Mine verdüsterte sich. Eine Ehre als Killer? Das ist doch keine Ehre. Nach wie vor. Doch wie soll sie ihren Bruder denn davon überzeugen? Er würde weitertöten. Es ist sinnlos. Und in acht nehmen würde sie sich sowieso vor ihn

Ich bin kein Killer und werde nie einer sein. Das stimmt und ich möchte auch nicht. Und vieleicht will ich es auch gar nicht verstehen.

Eine Paise entstand. Eine Gefühlte Ewigkeit schien sie zu dauern bis Scar schließlich mit einem nichts antwortete. Die schwarze Kätzin traute ihren Bruder jedoch nicht. Gerate wollte sie wieder etwas sagen. Als Scar ihr etwas eindringlich zuflüsterte. Doll erstarrte und schaute ihren Bruder mit weit aufgerissenen Augen an. Was hatte er mit dem.jemanden vor der sie beobachtete? Möchte Scar die überschung auf seiner Seite haben damit er die Katze töten könnte? Am liebsten hätte Doll denjenigen in irgenteiner Form gewarnt doch Scars warnender Blick brachte sie dazu, dies zu unterlassen. Soe kniff die Augen zusammen und hoffte das sich ein Kamof vermeiden lies[/b]


|sagt etwas|misstraut Scar|hat Angst um die Fremde|

........................................................


Avatar by Lerchenpfote
Siggi by Blutstern

thx <3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast

avatar

Gast


BeitragThema: Re: Waldrand   Di 9 Apr - 20:46

Schatten saß keine paar Herzschläge dort, im Glauben, nicht gehört worden zu seisein. Da hat sie falsch gedacht! Die beiden Katzen wurden leiser und flüsterten nur noch.
Schatten versuchte, ruhig zu bleiben. Derschwarze Kater war größer als sie und könnte sie stark verletzen, wobei die Kätzin warscheinlich raushalten würde, weil sie nichts vom Töten hält, doch, wenn ihr Bruder vielleicht in Gefahr wäre, wenn sie es denn schaffen würde, ihr überhaupt so weit so überwältigen, dann würde sie sicher ihren Bruder beschützen.
Still, schnell und panisch ging sie alle Optionen durch, die ihr nun blieben.
Wegrennen? - Ich bin nicht feige!
Weiter hier bleiben? - Sie würden hoch kommen.
Mich ihnen stellen und versuchen, sie als Freunde zu gewinnen..? - Ein Versuch ist es wert. Im Notfall kann ich noch kämpfen.. auch, wenn ich dann wahrscheinlich sterbe...

Sie stand auf.

"Da ihr mich so wie so schon bemerkt habt, hat es keinen Sinn, noch länger hier oben zu bleiben. Würde ich versuchen zu fliehen, wäre es aufgefallen, sprach sie mit fester Stimme.

Dann sprang sie leichtfüßig und schnell von dem Baum, eine Fuchslänge von den beiden Katzen entfernt.
Von nahem sah man deutlicher, dass der schwarze Kater auf einen Kampf aus war, wärend die Andere z hoffen schien, dass alles gewaltfrei enden würde.
Sie peitschte mit erhobenen Schweif hin und her und redete weiter:

"Da kann ich mich ja gleich zeigen."


{ Bemerkt, dass sie bemerkt wurde || Überlegt || Spricht || Springt vom Baum || Spricht zuende }
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Waldrand   

Nach oben Nach unten
 

Waldrand

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
» ωαяяισя cαтѕ ℓινє :: Bild :: ».. Waldrand-