StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenPfotenboardLogin
Wilkommen
Unser Forum hat einen Gastaccount, mit dem du dich gerne einloggen kannst.


Nutzername: Warrior
Passwort: Warriorcats

Hinterlasse doch einen Eintrag in unserem Gästebuch. Wir würden uns sehr darüber freuen.

Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 32 Benutzern am Sa 12 Mai - 13:14
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Der Kometen und Sklavenclan erheben sich.[Mitglieder gesucht!]
Do 21 Jun - 2:51 von Warrior

» Nox [Werbung]
Di 25 Aug - 13:56 von Gast

» Der FeuerClan
Sa 15 Aug - 15:18 von Warrior

» Warrior Cats Super Forum/RPG
Mo 3 Aug - 14:45 von Warrior

» TRS The Rising Souls
Do 23 Apr - 16:00 von Gast

» Frozen Silence
Do 16 Apr - 19:06 von Gast

» Dark Souls|Eine düstere Welt
So 8 März - 19:06 von Gast

» Light and Darkness - Neustart
So 8 März - 19:05 von Gast

» Aktiv?
So 22 Feb - 3:14 von Dämonenherz

Blutstern
 
Sprenkelstern
 
Funkenstern
 
Beerenherz
 
Nebelpfote
 
Rauchblume
 
Himbeerblatt
 
Diamantenschimmer
 
Flammenschweif
 
Tautropfen
 

Teilen | 
 

 FrostClan Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
Eisenpfote

avatar

Schülerin des Frostclans


BeitragThema: Re: FrostClan Lager   So 12 Mai - 18:21

Eisenpfote nahm verschwommen die Bewegungen der Katzen um sie herum wahr. Nachdem sie von Tupfenfeder zu Boden gedrückt worden war begann sie sich zu konzentrieren. Ich darf nicht mehr einschlafen!, dieser Gedanke schoss ihr durch den Kopf. Sie wusste nicht warum, aber sie klammerte sich verzweifelt daran wach zu bleiben. Wer war aller hier?, fragte sie sich um sich eine Denkaufgabe zu geben. Tautropfen, auf sie kann ich mich verlassen... Und, ist das Sprenkelstern? Wieso ist Sprenkelstern hier? So schlimm steht es also um mich?, ihr Herz raste bei dem Gedanken.
Die Bewegungen der Katzen, um sie herum, verschwommen. Alles geschah so schnell. Sie fühlte sich, als stände sie neben sich. Nichts war mehr real.

Tautropfen rannte aus dem Lager.

Tupfenfeder und Sprenkelstern verschwanden aus ihrem Blickfeld. Wohin sie wohl gingen?

Nebelpfote war die Einzige, die bei ihr blieb.

Übelkeit machte sich wieder in ihr breit.

"Nebelpfote? Hör mir zu!", hustete sie. Verzweifelt versuchte die kleine Schülerin zu verhindern sich zu übergeben. "Bist du da?!", murmelte sie. Ihre Panik konnte sie nicht mehr ausdrücken. Ihr Schrei wurde von ihrer Müdigkeit vereitelt. "Sag mir wie es um mich steht!", hauchte sie niedergeschlagen. Selbst wenn sie es ernsthaft versucht hätte... Es gelang ihr weder aufzustehen noch konnte sie den Kopf wenden um Nebelpote in ihre schönen Augen sehen zu können. Heilliger SternenClan, bitte hilf mir! Ich will noch nicht sterben!, dachte sie mit fest geschlossenen Augen.
Kurz bevor sie wieder einschlief knurrte sie noch einmal:"Hilf mir, Nebelpfote! Du bist die Letzte, die ich noch habe!"


{denkt nach || sieht alles verschwommen || versucht sich wach zu halten || fragt Nebel || betet}

........................................................

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ava von Nebelpfote *__*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nebelpfote

avatar

Schülerin des Frostclans


BeitragThema: Re: FrostClan Lager   Mo 13 Mai - 14:11

Nebelpfote hörte Tautropfens Worte, aber sie drangen nicht wirklich zu ihr durch. Sie lies sich von ihrer Angst überwältigen und kniff die Augen fest zu. Das ist ein Traum... Es muss ein Traum sein! Um es zu testen, biss die Schülerin sich in die Pfote, dann schloss sie die Augen wieder. So, wenn ich jetzt die Augen öffne, dann ist alles vorbei... Sie schlug die Augen auf, ihr Blick glitt durch die Höhle. Nein. Alles war echt... Plötzlich merkte sie, das Eisenpfote sich bewegte. Ihr Herz machte einen Sprung. Doch als sie sah, das die Schülerin nicht aufstehen konnte, sank ihr der Kopf wieder auf die Brust. Nebelschwaden schienen Nebelpfote zu umgeben, die Worte des Heilers prallte von ihr ab. Was war wenn Eisenpfote sterben würde? Leise hörte sie Eisenpfotes panische Stimme zu ihr durchdringen. Lass die Gedanken sein Nebelpfote! Einer von euch muss dem anderen jetzt Mut geben und es scheint so als ob du das wärst. Also mach schon!! Die Kätzin schluckte einmal geräuschvoll, dann fand sie ihre Stimme wieder. Ja ich bin da. Es ist alles gut Eisenpfote. Du bist stark, du wirst es schaffen. Leise, kaum hörbar fügte sie noch hinzu: Wir werden es schaffen... Sie richtete den Kopf auf. Alle waren gegangen. Was hat Tupfenfeder zu mir gesagt? Verzweifelt versuchte sie sich zu erinnern, doch umsonst.

Die Schülerin lies sich Eisenpfotes letzten Satz durch den Kopf gehen... Du bist die letzte die ich noch habe... Was sollte das bedeuten? Denk doch mal nach! Ihre Eltern sind tot, sie hat keine Schwester so wie du... aber sie hat doch auch noch andere Freunde... Es tat Nebelpfote im Herzen weh ihre Baugefährtin so zu sehen. Langsam und regelmäßig begann sie ihr über das Fell zu lecken. Dabei murmelte sie immer wieder, mehr für sich selbst als für ihre Freundin: Du schaffst das. Bald bist du wieder Gesund und dann können wir zusammen jagen gehen und du kannst mir Tricks zeigen... Das ist ein tröstender Gedanke dachte Nebelpfote und auf einmal durchkam sie Gewissheit. Nein Eisenpfote, dein Leben ist noch nicht verwirkt. Zusammen schaffen wir das. Ganz bestimmt!

{Bekommt nichts mit/ Denkt/ will Eisenpfote beruhigen/ Merkt das alle anderen weg sind/ weiß nicht mehr was Tupfenfeder zu ihr gesagt hat/ beruhigt Eisen weiter}

........................................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ensis-heres.forumieren.net/
Eisenpfote

avatar

Schülerin des Frostclans


BeitragThema: Re: FrostClan Lager   So 19 Mai - 10:28

Die sanfte Stimme ihrer Freundin beruhigte Eisenpfote ungemein. Sie ist eine gute Freundin!, dachte sie mit einem müden schnurren.
Ich muss bald gesund werden, ich muss ja noch mit auf die Versammlung!
,sagte sie und versuchte erneut sich aufzurappeln.
Als sie Nebelpfote sah entspannte sie sich. Einfach warten, Nebelpfote wird das schon richten, sie hat mich noch nie angelogen, also werde ich bald gesund sein!, dachte sie traurig und genoss die Berührung ihrer Freundin. Die gleichmäßige Bewegung ihrer Zunge machte Eisenpfote müde. Doch das war nicht schlimm. Sie durfte müde sein. Sie musste sich entspannen.

Eisenpfote überkam wieder diese schreckliche Übelkeit und in ihrem Hals kribbelte es, als ob sie ein Haar verschluckt hätte. Laut hustend lag sie am Boden. Sie hustete so sehr, dass sie fast keine Luft mehr bekam. Und am Ende hatte sie wieder diesen ekelhaften Geschmack von Galle im Maul.
Würgend und hustend starrte sie in den Bau von Tupfenfeder. Konnte er ihr vielleicht helfen? Konnte er sie vor dem Tod bewahren? Oder lag nun alles in den Pfoten des SternenClans., ihre Gedanken kreisten.

Ich habe noch viel zu wenig gutes getan in meinem kurzen Leben! Ich habe euch noch viel zu wenig gedient! Bitte holt mich noch nicht zu euch!, hauchte sie mit betrübter, müder Stimme.
Doch dann begann sie an ihre Eltern zu denken, sie würde alle wieder sehen, die sie so lange nicht mehr treffen durfte...


{wird von Nebelpfote beruhigt || vertraut ihr || wird wieder schlecht || hustet || betet || denkt nach || ist panisch || denkt an ihre Familie und den Tod}

........................................................

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ava von Nebelpfote *__*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nebelpfote

avatar

Schülerin des Frostclans


BeitragThema: Re: FrostClan Lager   So 19 Mai - 11:05

Tupfenfeder!!! Man hörte Nebelpfotes Stimme sofort durch den ganzen Bau hallen. Eisenpfote hatte angefangen zu husten. Die Angst schlich sich wieder an die kleine Kätzin an. Nicht! Ich will nicht das sie stirbt! Ihr Gesicht zeigte nichts von der Angst die in ihr herrschte. Sanft drückte sie Eisenpfote die Schnauze in das Fell. Bleib liegen, beweg dich nicht, alles wird gut. murmelte sie Eisenepfote zu. Erneut rief sie nach dem Heiler. Nebelpfotes eigene Panik spiegelte sich in den Worten die ihre Freundin zum SternenClan rief wieder. Sie selbst, betete stumm zu ihren Kriegerahnen. Lasst sie nicht sterben! Sie ist zu jung! Ich weiß ihr könnt diesen unnützen Tod verhindern! Sie sah Eisenpfote wieder an. Ihre Augen wurden warm als sie sich an die alten Zeiten erinnerte. Die Momente die sie glücklich zusammen verbracht hatten. Und eines wusste die Schülerin: Wenn ihre Freundin dies hier überleben würde, wären sie und Nebelpfote unzertrennlich, noch bessere Freunde als davor. Denn so ein Ereignis, kann einen für immer Verbinden.

Ruhig sah sie Eisenpfote in die Augen. Ich glaube nicht das du zur Versammlung kannst sagte sie mit einem bitterem lachen Du solltest dich erst mal darauf konzentrieren gesund zu werden. Ihre Stimme war leise und klang etwas belegt, aber ihre Worte waren ernst gemeint und strahlten etwas aus, dass Nebelpfote selbst ein wenig aufmunterte. Wann kommt endlich Tupfenfeder?

Als Nebelpfote als Junges einmal krank gewesen war, hatten Geschichten sie von den Schmerzen abgelenkt. Vielleicht sollte ich Eisenpfote eine erzählen... doch ihr wollte keine einfallen, also redete sie einfach von früher, als sich die beiden Schülerinnen angefreundet hatten, wie sehr sie sie immer bewundert hatte und wie sie sich jedes mal freute ihre Freundin zu sehen. Eisenpfote war immer für sie da gewesen und zwischen ihnen war ein fast unzertrennliches Band entstanden (jedenfalls kam das Nebelpfote so vor), dass auch jetzt nicht zerreißen würde. Ich lass dich nicht im Stich Eisenpfote. Wir werden immer füreinander da sein. Ich versprech es dir.
Die Schülerin schmiegte sich wieder an ihre Baugefährtin und flüsterte: Wenn du jetzt stirbst, dann sterbe ich auch...

{ruft Tupfenfeder/Ist beunruhigt/will Eisenpfote beruhigen/ redet mit ihrer Freundin}

........................................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ensis-heres.forumieren.net/
Tautropfen

avatar

Kriegerin des Frostclans


BeitragThema: Re: FrostClan Lager   Mo 3 Jun - 17:26

--->Zweibeinerort

Nur noch ein paar Pfotenschritte! Tautropfen konnte schon das Lager sehen, also beschleunigte sie ihre Schritte.
Als die graue Kriegerin dann endlich im Lager ankam, rannte sie auch schon geradewegs auf den Heilerbau zu. Im Heilerbau konnte sie Eisenpfote und Nebelpfote beieinander liegen sehen. Sprenkelstern und Tupfenfeder sind anscheinend im hinteren Teil des Heilerbaus. nahm Tautropfen an.
Sie legte das Bündel Katzenminze direkt neben Eisenpfote und Nebelpfote. Tupfenfeder! Tupfenfeder! Ich hab die Katzenminze mitgebracht. Kurz darauf wanderte ihr Blick auf die Katzenminze. Mehr konnte ich wirklich nicht tragen... murmelte sie noch hinzu.
Tautropfen trat näher an die kranke Schülerin heran. Ihre Schnauze berührte ihr Fell das vom Fieber richtig heiß wurde. Hoffentlich ist es nicht allzu schlimm. Sie muss es einfach schaffen! Die Kriegerin legte sich neben Eisenpfote und wartete darauf das Tupfenfeder endlich kommen würde um die kranke Schülerin zu behandeln. Halt durch Eisenpfote! Du schaffst es ganz bestimmt! Du musst! Nicht nur für Nebelpfote...sondern für alle von uns!

[Kommt ins Lager//bringt Katzenminze//legt sich zu Eisenpfote]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tupfenfeder

avatar

Heiler des Frostclans


BeitragThema: Re: FrostClan Lager   Fr 7 Jun - 21:18

Tupfenfeder saß leicht nervös vor Sprenkelstern und wartete auf eine Antwort, bis Nebelpfote nach ihm rief. Gehetzt sprang er auf und sprintete so schnell er konnte zu den beiden Schülern. Er war selbtst noch nicht einer der Ältesten Heiler und war auch noch nicht lang in diesem Amt. Er wusste zwar, die die Theorie war, aber in der Praxis hatte er noch nicht alles versucht.
Nach einigen großen und schnellen Sätzen kam er bei den beiden Schülern an.
Eisenpfote erbrach wieder. Kurz darauf traf Tautropfen mit der Katzenminze ein.

"Tupfenfeder! Tupfenfeder! Ich hab die Katzenminze mitgebracht. Mehr konnte ich wirklich nicht tragen...", sagte sie.

Tupfenfeder sprach nuschelend ein Rätsel, danke Tautropfen und verarbeitete die Katzenminze, damit sie Eisenpfote einnehmen konnte.
Tupfenfeder arbeitete so schnell er konnte und verabreichte Eisenpfote die Katzenminze und einige Mohnsamen.

"Die Sonne geht unter,
Temperatur geht runter,
Versammlung nahrt,
Geht der frostige Clan entlang dem Pfad.


So, Eisenpfote braucht nun Ruhe. Sprenkelstern, der FrostClan muss zur großen Versammlung los. Wer geht alles mit? Bleibt Nebelpfote hier? Oder wer könnte hier bleiben?
Ich muss ja mitkommen und Eisenpfote wird nun so wie so nur schlafen. Ich würde gerne jemanden hier lassen, falls Eisenpfote aufwach und sich komisch verhält, sodass ich benachrichtig werde.
", sagte Tupfenfeder.

Er sah die Anführerin mit einem durchlöchernden Blick an.


{ Rennt zu Eisenpfote // Dankt Tautropfen // Behandelt Eisenpfote // Spricht mit Sprenklstern }

........................................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sprenkelstern

avatar

Anführerin des Frostclans


Bildnachweis
Avatar: effing-stock | DA
Signatur: effing-stock | DA

BeitragThema: Re: FrostClan Lager   Mo 10 Jun - 18:47


Sprenkelstern
    Leise hörte Sprenkelstern Nebelpfotes Erklärung zu und hob den Kopf, als Eisenpfote plötzlich aufschreckte. Sie wollte gerade etwas sagen, als ihr Tupfenfeder zuvor kam und sie in eine Ecke des Baues bat. Die Anführerin nickte nur kurz, worauf sie dem bunt getupften Heiler folgte und mit gespitzten Ohren auf sein Anliegen wartete. Schwarzer Husten? dumpf erinnerte sie sich an vor Angst aufgerissene Augen und Schnurrhaare, welche alleine bei dem Wort zu zittern anfingen. Wenn dieser wirklich im Lager seine Runde macht, wäre es sicher keine leichte Zeit für den Clan. Doch was soll mit Eisenpfote geschehen? Sprenkelsterns Fell sträubte sich unmerklich nach Tupfenfeders Worten und ihr Herz machte einen kleinen Satz. Doch blieb ihr keine Zeit ihre Gedanken zu sortieren, den schon hallte Nebelpfotes Schrei durch den Heilerbau. Was.. brachte die Kätzin heraus, da sprang der Heiler auch schon auf und rannte zu den beiden Schülern. Einen Herzschlag später folgte sie ihm nun auch und versuchte sich angestrengt zu beherrschen. Auch in ihren Augen konnte man einen Funken Angst erkennen, aber würde sie in völliger Panik ausbrechen übertrüge sich dies sofort auf den Clan. Und eine Panik konnte man nun wohl am wenigsten gebrauchen.
    Als sich Tupfenfeder wieder an sie wandte, konnte sie die ausdrucksstarken Augen des Katers gut erkennen. Eisenpfote muss natürlich hier bleiben - das steht außer Frage. Wenn du meinst das sie dich braucht kannst du natürlich auch bleiben, wobei wir den anderen Clans keine Gelegenheit auf Spekulationen bezüglich einer momentanen Geschwächtheit des FrostClans geben dürfen. Wenn du es für Sicher genug hälst, kann natürlich auch Nebelpfote anstatt deiner hier bleiben. Ich werde schauen ob uns noch ein anderer Schüler begleiten kann, auf jeden Fall hat Eisenpfotes Gesundheit die höchste Priorität. Ernst schaute Sprenkelstern auf den kranken Schüler und hoffte das beste für sie und den Clan.


    { Spricht mit Tupfenfeder || Macht sich Gedanken || Redet erneut mit Tupfenfeder über die große Versammlung }

........................................................

Let the sky fall, When it crumbles We will stand tall Face it all together Let the sky fall, When it crumbles We will stand tall Face it all together At Skyfall At Skyfall Skyfall is where we start A thousand miles and poles apart Where worlds collide and days are dark You may have my number You can take my name But you'll never have my heart
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats-live.forumieren.com
Nebelpfote

avatar

Schülerin des Frostclans


BeitragThema: Re: FrostClan Lager   Di 11 Jun - 18:02

Nebelpfote war völlig mit sich selbst beschäftigt. Sie merkte kaum das Tautropfen zurückkehrte und sich neben Eisenpfote legte und auch was der Heiler sagte zog an ihr vorbei ohne das sie Notiz davon nahm. Erst als Tupfenfeder ihren Namen nannte schreckt sie auf. Gerade wollte sie fragen worum es ging, als Sprenkelstern das Wort ergriff. Alles was Nebelpfote verstand, war, dass sich jemand um Eisenpfote kümmern musste. "Darf ich hier bei Eisenpfote bleiben? Bitte!" Ihre Stimme klang rau und traurig. Das letzte mal hatte sie sich so angehört als ihre Eltern gestorben waren, aber das lag nun schon weit zurück. Sie schaute ihrer Anführerin in die Augen. Diese schien besorgt und ernst. Dann wanderte ihr Blick zu Tupfenfeder. Ihre Hoffnung sank etwas, er schien verunsichert. Er weiß was er tut.. mit seiner Hilfe wird Eisenpfote wieder gesund... Sie lächelte leicht. Doch dann kam ihr ein anderer Gedanke. Konnte es nicht sein das die Nebelpfote sich bei ihrer Freundin anstecken würde? Würde der ganze Clan erkranken? Ihr Herz setzte einen Moment aus. Sie zwang sich ihre Frage laut zu stellen. "Kann es sein das der ganze Clan krank wird?" Der blick der jungen Kätzin huschte umher, ohne sich auf einen Punkt konzentrieren zu können. Ihr schwirrte der Kopf vor lauter Angst, Verzweiflung und Hoffnung. Zu viele Fragen stauten sich in ihr auf, jedoch wusste sie das es auf die meisten keine Antwort gab. Sie brauchte Schlaf. Auf einmal wollte sie nichts mehr als alleine sein. Die Schülerin wollte alleine bei Eisenpfote sein. Dann kam ihr ein Gedanke. Mondpfote... Nebelpfote musste mit ihrer Schwester darüber reden. Doch sie konnte Eisenpfote nicht alleine lassen... Eine Zwickmühle. Leise seufzte sie.
SternenClan, wieso quälst du Eisenpfote so? Wieso hast du zugelassen das sie krank wird? Wieso muss sie so leiden? Kannst ihr sie nicht gesund machen? Die letzte Frage konnte sie kaum denken ohne, dass es sie innerlich zerriss. "Gibt es dich überhaupt?" Sie hatte es nicht gewollt, doch Nbelpfote hatte die Worte leide geflüstert. Wirkllich nur ganz leise, kaum hörbar und trotzdem kam es ihr so vor als würden sie im Bau wiederhallen. Ich darf jetzt nicht den Glauben verlieren! Jede Krankheit braucht Zeit um geheilt zu werden... Wahrscheinlich dramatisierst du die Lage nur unnötig...

{Will bei Eisenpfote bleiben/ denkt nach/ stellt eine Frage/ wünscht sich Mondpfote an ihre Seite/ Stellt den SternenClan in Frage/ will sich selbst beruhigen}

........................................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ensis-heres.forumieren.net/
Tupfenfeder

avatar

Heiler des Frostclans


BeitragThema: Re: FrostClan Lager   Mi 19 Jun - 20:31

Tupfenfeder hörte Sprenkelstern und Nebelpfote leicht angespannt zu. Er hatte noch gar nicht durchdacht, dass sich der gesamte Clan anstecken könnte. Wie konnte er das nur nicht bedenken?
Fuchsdung! Wie konnte mir sowas nicht aufallen? Wie soll ich denn ein Heiler sein, wenn mir sowas entfällt?! Ich Mäusehirn!
Hm.. Ich kann Nebelpfote nicht bei Eisenpfote lassen, denn da ist die Gefahr zu hoch, dass sie sich auch ansteckt. Wobei...
, dachte der getupfte Heiler.
Dann fasste sich Tupfenfeder, um der Schülerin zu antworten:
"Mäusehirniger Kater vergaß,
in seinem Kopf nur Krähenfraß.

Du hast recht, Nebelpfote. Möglicherweise könnte sich der gesamte Clan anstecken und weil du besonders lange mit Eisenpfote zusammen warst, ist es nicht auszuschließen, dass du dich bereits auch angesteckt hast. Tautropfen genau so. Jedoch hätte ich eine Idee, wie wir das verhindern könnten. Sprenkelstern, wie lange habe ich noch Zeit, bis der FrostClan zur großen Versammlung aufbricht?
"
Tupfenfeder stand ruhig vor Sprenkelstern und verbarg seine innere Ruhelosigkeit. Er wollte sofort lossprinten, weil er den Aufbruch nicht verzögern wollte. Seine Pfoten kribbelten und in Gedanken ging er den Weg durch, damit er so schnell wie möglich ankam. Er brauchte nur ein Wort von Sprenkelstern, damit er das alles frei lassen konnte, mit dem Ziel vielleicht den Clan zu retten, falls der schwarze Husten wirklich seine Runde machen sollte.
Das was er vorhatte war zwar zur Hälfte ein Experiment, aber laut seinen Gedanken sollte alles richtig laufen und seine Gedankengänge waren nur selten falsch.



{ Hört Nebelpfote & Sprenkelstern zu // Überlegt // Spricht // Ist nervös }

........................................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sprenkelstern

avatar

Anführerin des Frostclans


Bildnachweis
Avatar: effing-stock | DA
Signatur: effing-stock | DA

BeitragThema: Re: FrostClan Lager   Fr 5 Jul - 20:20


Sprenkelstern

    Sprenkelstern schlug angespannt mit dem Schwanz auf den Boden und hörte Nebelpfotes Bedenken besorgt zu. Wenn sich weitere Katzen an dem Husten anstecken würden, wäre das ein schrecklicher Schlag für den Flussclan. Viele Katzen müssten dann ihr Leben lassen, wenn der Husten erst einmal seine Runde im Lager machen würde. Wenn man es nur irgendwie verhindern oder wenigstens unter Kontrolle bekommen würde...
    Allerdings war Sprenkelstern ein direktes Heilmittel nicht bekannt und auch der Heiler schien etwas ratlos zu sein. Als er dann zu sprechen begann, hob die Kätzin überrascht den Kopf. Wusste er doch von einem ihr unbekannten Heilmittel? Allerdings wäre dies gar nicht so wunderlich, schließlich hatte er durch seine langjährige Erfahrung sehr viel mehr Wissen als sie.
    Als er geendet hatte, überlegte die Anführerin kurz. Die gelbe Scheibe ist bereits verschwunden, viel Zeit haben wir nicht mehr. Aber wenn du dich beeilst, kannst du es vielleicht schaffen! Was genau hast du vor? fragend blickte sie Tupfenfeder an und hoffte, dass er dieses Problem so schnell wie möglich lösen könnten.


    { Macht sich Sorgen | Redet mit Tupfenfeder und frägt was er vor hat }


........................................................

Let the sky fall, When it crumbles We will stand tall Face it all together Let the sky fall, When it crumbles We will stand tall Face it all together At Skyfall At Skyfall Skyfall is where we start A thousand miles and poles apart Where worlds collide and days are dark You may have my number You can take my name But you'll never have my heart
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats-live.forumieren.com
Diamantenschimmer

avatar

Kriegerin des Frostclans


BeitragThema: Re: FrostClan Lager   So 7 Jul - 18:07

Diamantenschimmer

Um die Kätzin herum schienen alle Katzen des Clans zu laufen oder reden. Jeder tat etwas, nur Diamantenschimmer stand mitten im Lager und tat nichts. Und wenn sie ehrlich war, sie genoss es. Wieso, wusste sie nicht, aber es war angenehm einfach nur dazustehen und die Gedanken schweifen zu lassen. Sie konnte aber keinen Gedanken richtig erfassen, sobald sie es versuchte entglitt er ihr wieder. Es war, als wäre sie in einer anderen Welt gefangen, während sie mitten im hier und jetzt stand. Irgendwie seltsam. Ein Windstoß fegte durch das Lager und zerzauste der Grauen den Pelz. Das holte sie wieder in die Realität zurück, zumindest halbwegs. Sie blinzelte verwirrt, schüttelte aber dann schließlich den Kopf damit die Watte endgültig verschwand. Dann sah sie sich aufmerksam um. Jeder scheint etwas zu tun.. Aber was soll ich jetzt großartig machen, es sieht nicht so aus als bräuchte jemand meine Hilfe. Und der Beutehaufen ist auch noch groß. Was mach ich bloß? Die Kriegerin zerbrach sich den Kopf, aber sie kam auf nichts. Schließlich seufzte sie tief und schlenderte zum Rand des Lagers, setzte sich in den Schatten und drückte sich an den Wall. Ein Zweig stach ihr in den Rücken und Dornen kratzten über ihre Haut, aber das war ihr egal. Es tat sogar gut. Wieso auch immer das so war.

[tut nichts | denkt nach | setzt sich a Lagerrand]

........................................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tupfenfeder

avatar

Heiler des Frostclans


BeitragThema: Re: FrostClan Lager   Fr 12 Jul - 23:09

Tupfenfeder kam rutschend in seinem Bau an. Er fegte an den Katzen im Bau vorbei, zu den dem Felsen, an denen der immer seine Käuter verarbeitete. Er arbeitete schnell, aber sauber und präzise und ordentlich. Unter Druck konnte er immer am besten arbeiten, doch das fiel ihm nicht zum ersten Mal auf.
Also verarbeitete er die Blüten des Tymians so schnell es ging.
Er nahm die Blüten von der Pflanze und verarbeitete diese. Sorgfältig suche er am Ende nochmal alle Tymianstängel nach übersehenen Blüten ab, doch fand Keine. Also schleifte Tupfenfeder die Stängel raus aus seinem Bau, hinter das Lager. Er hasste Unordnung. In Unordnung könnte er nicht arbeiten.
Also hatte Tupfenfeder nun ein Blumenfeld aus Tymianblüten vor sich liegen und verarbeitete die ersten Blüten, damit Nebelpfote diese einnehmen konnte, denn sie hatte momentan am meisten Kontakt mit Eisenpfote, die bereits infiziert war, hatte. Doch Nebelpfote zeigt noch keinerlei Anzeichen darauf, dass sie bereits mit grünem Husten angesteckt war.
Mit der Tinktur ging der junge Heiler zu Nebelpfote, welche die Tinktur ohne Wiederspruch einnahm.
Bei Sonnenhoch auch der gesamte Clan., dachte er.
Nun war er fertig und konnte zur großen Versammlung aufbrechen.



{ Verarbeitet Tymian // Verabreicht Nebelpfote Tinktur }

........................................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sprenkelstern

avatar

Anführerin des Frostclans


Bildnachweis
Avatar: effing-stock | DA
Signatur: effing-stock | DA

BeitragThema: Re: FrostClan Lager   Mi 24 Jul - 15:55


Sprenkelstern

    Erleichtert beobachtete die Kätzin, wie Nebelpfote das Kräutergemisch einnahm. An dem Gesichtsausdruck des Heilers konnte sie erkennen, dass nun wohl alles getan war und sie endlich aufbrechen konnten - was auch höchste Zeit wurde. Ein wenig später und sie wären sicher zu spät gekommen.
    Um endlich aufbrechen zu können, ging die Anführerin noch kurz im Lager umher, damit sich auch jeder daran erinnerte. "Kieselstaub, Tupfenfeder, Rubinblüte, Moosflocke, Lerchenpfote und Tautropfen. Wir brechen jetzt zum Baumgeviert auf! Folgt mir und trödelt nicht herum, wir wollen uns nicht schon beim ersten Mal verspäten."
    Am Sonnenstand konnte Sprenkelstern einschätzen, dass wahrscheinlich noch genug Zeit war, obwohl die anderen Clans wohl schon am Treffpunkt sein würden.
    Als sie versichert hatte, dass wirklich alle ihre Ankündigung zum Aufbruch vernommen hatten, ging sie langsam zum Lagerausgang. Kurz wartete sie noch, bevor sie in das Territorium rannte und den Weg zum Baumgeviert einschlug.


    -> Baumgeviert

    { Erinnert alle Teilnehmenden an die große Versammlung | Bricht zum Baumgeviert auf }


........................................................

Let the sky fall, When it crumbles We will stand tall Face it all together Let the sky fall, When it crumbles We will stand tall Face it all together At Skyfall At Skyfall Skyfall is where we start A thousand miles and poles apart Where worlds collide and days are dark You may have my number You can take my name But you'll never have my heart
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats-live.forumieren.com
Nebelpfote

avatar

Schülerin des Frostclans


BeitragThema: Re: FrostClan Lager   Do 1 Aug - 17:10

Dem Gespräch des Heilers und der Anführerin hörte Nebelpfote kaum noch zu. Als der Heiler ihr Kräuter gab nahm sie vorsichtig etwas davon. Der erste Bissen lies sie jedoch zurückschrecken. Was war das denn? Igitt... Ein bitterer Geschmack breitete sich in ihrem Mund aus. Sie wollte es wieder ausspucken, doch irgendetwas in ihr hielt sie davon ab. Sicher, Kräuter gehören nicht zur normalen Nahrung der Katzen, aber Giftig sind sie auf keinen Fall. Außerdem würde Tupfenfeder ihr wohl kaum so etwas ekelhaftes geben wenn es nicht wichtig wäre.
Also kniff Nebelpfote die Augen zusammen, kaute auf den Kräutern herum und würgte den Tymian schließlich hinunter. Sie fuhr sich mit der Zunge mehrmals über das Maul und versuchte so den Nachgeschmack loszuwerden, aber die Aktion verfehlte die gewünschte Wirkung. Zu allem Überfluss hatte die junge Katze nun auch noch Fell im Maul.
Nachdem Sprenkelstern aus dem Bau war spuckte sie ein paarmal auf den Boden und legte sich dann wieder zu Eisenpfote. "Sei froh das du so etwas nicht fressen musst." sagte sie in aufmunterndem Tonfall. Dann viel ihr ein das ihre beste Freundin wahrscheinlich bald mehr als genug Medizin schlucken muss. Wärme breitete sich in ihr aus und ihr Blick wurde weicher. "Du schaffst das schon... und immer wenn du bittere Kräuter schlucken musst bring ich dir eine leckere Maus, damit du den Geschmack wieder loswirst. Versprochen..." Die Worte waren nur noch gemurmelt. Eine plötzliche Müdigkeit überkam die Schülerin. Sie lies den Kopf auf ihre Pfoten sinken und schloss mit einem leisen Seufzer die Augen. Die nächsten Tage würden mir Sicherheit sehr anstrengend werden und dafür musste sie sich erst mal ausruhen...


{frisst den Thymian/ wird müde/ will sich ausruhen}

........................................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ensis-heres.forumieren.net/
Tupfenfeder

avatar

Heiler des Frostclans


BeitragThema: Re: FrostClan Lager   Sa 3 Aug - 23:32

Noch immer außer Atem sah Tupfenfeder zu Sprenkelstern hoch, die alle Teilnehmer der großen Versammlung erinnerte, dass sie nun aufbrechen wollten. Nachdem die Anführerin dann fertig war und zum Lagereingang ging, platzierte sich der Heiler wortlos neben sie und lief in ihrem Tempo mit.
Wieso war mir der grüne Husten bei Eisenpfote nicht aufgefallen? ... bin ich denn so ein schlechter Heiler, dass ich schon keinen Husten mehr mitbekomme, der sich im Lager breit machen wollte? Und das in der Blattfrische.. SternenClan, was soll das nur werden? Ich hoffe, dass die Tinktur es vorbeugen wird und falls nicht, muss ich etwas anderes versuche. Aber dafür muss ich erstmal wissen, ob es bei Nebelpfote funktioniert und falls ja, dann habe ich wirklich eine Meisterleistung hinbekommen, obwohl wir eventuell Eisenpfote verlieren, wenn es für die Behandlung schon zuspät war... Ich muss mein Bestes machen. Es liegt in den Pfoten des SternenClans.., ging Tupfenfeder durch den Kopf.
Er schüttelte ihn einmal kräftig, um die Gedanken zur Seite zu wischen und sah hoch zum Silbervlies, um ein stummes Stoßgebet zum SternenClan zu schicken.



---> Baumgeviert


{ Geht neben Sprenkelstern || Ist tief in Gedanken versunken || Schickt ein Stoßgebet zum SternenClan }

........................................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lerchenpfote

avatar

Schüler des Frostclans


BeitragThema: Re: FrostClan Lager   So 4 Aug - 14:29

Der schwarze Kater lag erschöpft vor dem Schülerbau herum und sah dem Handeln auf der Lichtung zu. Das Jagen hatte ihn einige Kraft gekostet, vor allem nach seinem schlechten Schlaf heute Nacht. Ein wenig geistesabwesend sah er nur zu wie die Katzen hin und herliefen, aber nicht was sie sagten oder um was es ging. Es schien als ob er in einer anderen Welt wäre. Er merkte wie Tupfenfeder sich mit seiner Anführerin Sprenkelstern. Um was es ging, nahm der Schüler aber nicht wahr.

Kurz schüttelte er seinen kleinen Kopf um nicht noch mehr in Gedanken zu versinken. Reiß dich zusammen. Ich bin nicht müde, ich bin nicht müde., sagte der Kater sich immer wieder selber und versuchte dabei eine fröhliche Miene aufzusetzen.  Er musste wacher wirken, sonst kam irgendeiner der Krieger noch auf die Idee ihn hier zulassen, und das wäre gerade das, was ihm noch gefehlt hatte. Die erste große Versammlung, da durfte er nicht fehlen.

Lerchenpfote spitzte gespannt seine Ohren, als er die Stimme der gescheckten Kätzin hörte. Und da ertönte auch schon sein  Name über die Lichtung. Zufrieden lächelnd stand er auf, streckte seine müden Glieder und leckte sich kurz über seinen glänzend schwarzen Pelz. Dann sah er auch schon seine Anführerin loslaufen, Richtung Baumgeviert. Los jetzt, beweg dich., schrie eine zornige Stimme in ihm. Ein wenig knurrend lief er los. Keiner durfte ihm was befehlen, nicht einmal sein eigenes Gewissen.

Seine kleinen Pfoten trampelten über den Boden, als er eilig hinter den anderen her trabte. In seiner Brust pochte das Herz so schnell, dass Lerchenpfote dachte es würde gleich aussetzen. So aufgeregt wie noch nie seit langem atmete er tief ein und aus um ein wenig Ruhe zu gewinnen. Vor den anderen Clans musste er einfach selbstsicher wirken und vor allem stark, stärker als sie. Mit diesen Gedanken beschleunigte der Kleine sein Tempo und wäre dabei fast an einen Baum gerannt, den er aber geradeso noch geschickt umging. Und weiter ging es.

-> Baumgeviert.


.denkt nach; schaut abwesend über die Lichtung; hört seinen Namen; rennt den anderen hinterher.

........................................................

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kieselstaub

avatar

Stellvertreter des Frostclans


BeitragThema: Re: FrostClan Lager   Mo 5 Aug - 19:25

Der graue Kater saß auf der Lichtung, umringt von Kriegern und Schülern, die ihren täglichen Aufgaben nachgingen. Entspannt sah er ihnen zu. Wie sich doch alles nach dem Krieg wieder gelegt hat, fast alles wieder normal. Obwohl ihm natürlich auffiel, dass nicht alles normal war, doch sein Gewissen verdrängte dies einfach. Sein Bild von der perfekten Welt war in seinem Kopf, nicht in seinem Herzen, denn dort drin wusste er, dass alles das Gegenteil davon war.

Als  Kieselstaub aufstand, merkte er einen kleinen Schmerz in seiner rechten Vorderpfote. Heute Morgen beim Jagen war er über einen etwas höheren Stein gestolpert. Seitdem spürte ein leichtes Stechen beim Auftreten. Doch das war egal, deswegen würde er keinen mit seinen Klagen belästigen. Es gab weitaus wichtigeres als das. Mit einem schnellen Blick über den vollen Lagerplatz lächelte er kurz. Stolz erfüllte ihn ein Mitglied dieses Clans zu sein, der trotz der vielen Hindernisse sich zu einer richtigen Gemeinschaft zusammengeschlossen hat.

Hinauf zum Himmel sehend, bemerkte er wie spät es inzwischen war. Gerade als er sich unter die Katzen mischen wollte, erinnerte Sprenkelstern alle an die bevorstehende große Versammlung. Kurz hielt der Stellvertreter den Atem an, da er dies ganz vergessen hatte. Schnell trabte er in Richtung Lagerausgang, als sich die meisten schon zum Aufbruch aufgemacht hatten. Es war die erste große Versammlung der Clans seit dem Krieg. Wie wohl alle darauf reagieren würden? Mit kribbelnden Pfoten beschleunigte der Kater sein Tempo, verließ das Lager und schloss sich seinen Gefährten im Clan an. Immer weiter Richtung Baumgeviert rennend.

-> Baumgeviert


.sitzt auf der Lichtung; hört Aufruf; rennt zum Baumgeviert.

........................................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tautropfen

avatar

Kriegerin des Frostclans


BeitragThema: Re: FrostClan Lager   Di 6 Aug - 19:02

Tautropfen fing an die Kräuter zunehmen, als Tupfenfeder sie ihr gab. Sie waren ziemlich bitter und schmeckten grässlich. Hoffentlich helfen sie besser als sie schmecken.
Auch Nebelpfote nahm die Kräuter und ihr schienen sie genauso gut zu schmecken wie Tautropfen. Das Kräuter immer so bitter sein müssen...
Danach ging Sprenkelstern aus dem Heilerbau und verkündete den Aufbruch zu großen Versammlung. Die große Versammlung... Wegen dem Vorfall mit Eisenpfote hatte sie schon ganz vergessen das heute der große Abend war. Die erste große Versammlung nach dem Krieg. Ob diesmal friedlich ausgehen wird? Das konnte im Moment niemand sagen. Nur der SternenClan wusste ob die 3Clans nun erstmal Frieden finden konnten.
Nun ging auch Tautropfen heraus. Am Ausgang drehte sie sich nocheinmal um und verabschiedete sich von den beiden Schülern. Werd schnell wieder gesund, ja Eisenpfote? Und Nebelpfote, pass gut auf sie auf. Ich verlass mich auf dich. Genauso wie Eisenpfote fügte sie in Gedanken hinzu. Dann bis nach der großen Versammlung. Mit diesen Worten verschwand sie auch schon aus dem Heilerbau.
Draußen konnte sie gerade noch sehen wie Kieselstaub das Lager verließ.
Ich sollte mich auch beeilen.

--->Baumgeviert

[isst Kräuter//geht aus dem Heilerbau//läuft zum Baumgeviert]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: FrostClan Lager   

Nach oben Nach unten
 

FrostClan Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
» ωαяяισя cαтѕ ℓινє :: Bild :: ».. FrostClan-